1. Wochenzeitung geht über die 5-Euro-Schwelle: Die Zeit ist nach Copypreis-Erhöhung teurer als der Spiegel

    Die Zeit kostet ab dieser Woche mehr als einen Schein: Ab Ausgabe 22/2017 wird die Wochenzeitung nicht mehr zum bisherigen Copypreis von 4,90 Euro am Kiosk liegen, sondern die 5-Euro-Schwelle überspringen. 5,10 Euro sollen Leser zukünftig auf die Ladentheke legen. Damit ist der Holtzbrinck-Titel wieder teurer als der ebenfalls wöchentlich erscheinende Spiegel.

  2. Tagesspiegel baut Geschäftsführung aus: Florian Kranefuß wird Sprecher der Geschäftsführung, Ulrike Teschke vom Zeit-Verlag zur CFO

    Die kaufmännische Leiterin des Zeit-Verlags, Ulrike Teschke, verlässt zum Jahresende die Wochenzeitung und erweitert ab 1. März 2017 die Geschäftsführung des Tagesspiegels. Zeitgleich wird Florian Kranefuß, Geschäftsführer des Tagesspiegels, zum Sprecher der Tagessspiegel-Geschäftsführung ernannt.

  3. Zeit Online-CMO Tarragona über Native Advertising: „Nicht dafür schämen, werbliche Inhalte zu integrieren“

    Am Mittwoch kommender Woche öffnet die Dmexco ihre Pforten. MEEDIA hat die wichtigsten Köpfe aus der Branche gefragt, wo die Trends und Stolperfallen der Zukunft im Bereich Marketing und Werbung liegen. Immer wieder ein wichtiges Thema dabei: Native Advertising. Enrique Tarragona – der in der Geschäftsführung von Zeit Online die Bereiche Produktmanagement, Marketing und Vertrieb verantwortet – stand MEEDIA Rede und Antwort und erklärt unter anderen die Do’s und Dont’s beim Native Advertising.