1. Der TV-Monat mit den endgültigen Marktanteilen von 81 Sendern: Schwächster Januar seit über 25 Jahren für RTL, ProSieben und Sat.1

    GfK und AGF haben am Montagabend die endgültig gewichteten TV-Quoten für die vergangenen Wochen veröffentlicht – die Wochen, in denen es wegen der technischen Panne bei der GfK vorerst nur vorläufige Zahlen gab. Bei den endgültigen Zahlen ging es für ARD und ZDF noch ein wenig nach unten, RTL erreichte nun einen Januar-Marktanteil von 14,3% statt 14,1%. Dennoch: Sowohl für die Kölner, als auch für die Konkurrenz von ProSieben und Sat.1 war der Januar 2018 der schwächste seit über 25 Jahren.

  2. TV-Monat August: ProSieben fällt mit schlechtestem Marktanteil seit 25 Jahren hinter Sat.1 zurück

    Miserabler Monat für ProSieben: Bei den 14- bis 49-Jährigen erzielte der Sender nur noch einen Marktanteil von 8,3% – der schlechteste seit 25 Jahren. Bitter: ProSieben fiel sogar hinter den Schwestersender Sat.1 zurück. Vorn bleibt bei den 14- bis 49-Jährigen RTL, im Gesamtpublikum das ZDF. Zu den Gewinnern des Monats gehören zdf_neo und nach dem Saisonstart die Sky-Sport-Bundesliga-Kanäle.

  3. TV-Monat Mai: zdf_neo holt mit Rekord RTL II ein, starker Monat auch für RTL Nitro, ProSieben Maxx und sport1

    Grandioser Erfolg für den ZDF-Ableger zdf_neo: Mit 3,1% sprang der Sender erstmals in einem gesamten Monat über die 3%-Marke und zog damit sogar mit einem der großen acht Sender, RTL II, gleich. Deutlich über ihrem Normalniveau landeten auch RTL Nitro, ProSieben Maxx und sport1. Ganz vorn bleiben das ZDF im Gesamtpublikum und RTL bei den 14- bis 49-Jährigen. Top-Sendung des Monats: das DFB-Pokal-Finale.

  4. TV-Monat März: zdf_neo nähert sich mit Rekord kabel eins und RTL II, Das Erste dominiert Sendungs-Top-20

    Die Rekordjagd des ZDF-Ablegers zdf_neo geht weiter: Im März erreichte der Sender im Gesamtpublikum 2,9%, liegt damit nicht mehr weit hinter kabel eins (3,4%) und RTL II (3,2%). Ganz vorn bleibt das ZDF mit 13,0%, die erfolgreichsten Sendungen des Monats liefen aber im Ersten. Bei den 14- bis 49-Jährigen bleibt RTL vorn, dahinter steigert sich ProSieben, auch RTL II legt deutlich zu.

  5. Der TV-Monat Januar: die große MEEDIA-Analyse erstmals mit den Marktanteilen von 85 Sendern

    Trotz stabil grandioser Marktanteile für „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus“ und der klaren Marktführerschaft im jungen Publikum erlebte RTL den schwächsten Januar seit über 25 Jahren. Gegenüber dem Dezember legte man aber klar zu. Im Gesamtpublikum bleibt das ZDF vorn, das sich ebenfalls stark steigerte. MEEDIA präsentiert erstmals die Monats-Marktanteile von sage und schreibe 85 Sendern.

  6. Der TV-Monat November: ZDF und Das Erste legen dank Fußball und Krimis zu, erneuter Rekord für zdf_neo

    Nach zwei schwachen Monaten lief es für die beiden großen Öffentlich-Rechtlichen im November wieder deutlich besser. ZDF und Das Erste gewannen jeweils 0,5 Marktanteilspunkte hinzu, bleiben damit natürlich die Nummer 1 und 2. Zwei Gründe: Fußballspiele und Krimis. zdf_neo baute seinen Marktanteil unterdessen auf den neuen Rekordwert von 2,6% aus.

  7. Der TV-September: Schwacher Monat für ProSieben, starker für Vox und zdf_neo

    Bitterer Monat für ProSieben: Erstmals seit etwa 24 Jahren fiel der Sender in einem Monat ohne Fußball-WM oder -EM bei den 14- bis 49-Jährigen unter die 10%-Marke. Richtig gut lief es hingegen für Vox und zdf_neo, die beide im jungen Publikum massiv über ihrem Normalniveau landeten. Marktführer blieben im September das ZDF (gesamt) und RTL (14-49), Top-Programm des Monats war der „Tatort“ aus Münster.

  8. Der TV-Monat August: Olympia pusht ARD und ZDF, zdf_neo erstmals auf Platz 9, RTLplus im Aufwind

    Die Olympischen Spiele von Rio haben dem ZDF und dem Ersten starke Monats-Marktanteile beschert: Mit 14,2% und 14,0% lagen sie auch über den Zahlen während der Spiele von London 2012. Größerer Verliere des Monats war RTL, der kleine Ableger RTLplus erreicht bei den 14- bis 49-Jährigen immerhin aber schon 0,6%. zdf_neo sprang unterdessen insgesamt erstmals vorbei an allen Dritten auf Platz 9.

  9. TV-Monat Juli: N24 und n-tv mit stärkstem Monat seit Fukushima 2011, ARD und ZDF profitieren noch einmal von der EM

    Die zum Teil dramatischen Geschehnisse im Juli haben den Infosendern N24 und n-tv einen Quoten-Höhenflug beschert. Mit je 1,4% erzielten sie sie besten Monatswerte seit März 2011, als die Katastrophe in Fukushima die Welt in Atem hielt. Ganz vorn dominieren das ZDF und Das Erste noch einmal mit starken EM-Zahlen, bei den 14- bis 49-Jährigen lag aber wieder RTL an der Spitze.

  10. TV-Monat Juni: ZDF und Das Erste mit besten Marktanteilen seit zwei Jahren, zdf_neo erstmals in der Top Ten

    Die Fußball-EM hat den beiden großen öffentlich-rechtlichen Sendern wie erwartet grandiose Monats-Marktanteile beschert. Mit 17,1% und 16,0% erreichten ZDF und Das Erste im Juni die besten Zahlen seit der WM 2014 – und liegen über denen der EM 2012. Die größten Verlierer des Monats sind die großen Privatsender, allen voran ProSieben. Stabile 2,0% erreichte zdf_neo – und springt damit erstmals in die Top Ten.