1. Wort & Bild Verlag stellt erstmals „Digital Ratgeber“ für Apotheken vor

    Der Wort & Bild Verlag präsentiert auf der Messe expopharm erstmals den neuen „Digital Ratgeber“. Auf über 140 Seiten werden die digitalen Möglichkeiten für die Gesundheit vorgestellt. 

  2. Wort & Bild-Gruppe gründet mit Isartal Ventures eine Beteiligungsfirma für die Gesundheitsbranche

    Die Wort & Bild-Verlagsgruppe gründet mit der Isartal Ventures GmbH & Co. KG eine Tochterfirma für Beteiligungen. Dort werden künftig die verlagsnahen Investitionen und Beteiligungsaktivitäten der Wort & Bild-Gruppe gebündelt. Geleitet wird die neue Gesellschaft von W&B-Finanzchef Florian Bongers.

  3. Burdas My Life vs. Apotheken Umschau: Warum das Print-Duell zum vereinten Kampf gegen Amazon geraten kann

    Burda drängt mit My Life auf den Markt der frei erhältlichen Gesundheitsmagazine. Um den Nerv des von der Apotheken Umschau dominierten Segments zu treffen, baut der Verlag in der Chefredaktion auf eine Doppelspitze: Klaus Dahm, bislang Entwicklungschef bei Klambt, und Medizinjournalistin Silvia von Maydell (MEEDIA berichtete). Problem: Die Apotheken Umschau hat sich eine herausragende Marktposition erarbeitet – doch der eigentliche Rivale beider Blätter lauert im Internet.

  4. Rivale der Apotheken Umschau: Burda beruft Klaus Dahm und Silvia von Maydell als Chefredakteure von My Life

    Das neue Gesundheitsmagazin My Life bekommt eine Doppel-Spitze. Klaus Dahm, derzeit Leiter der Entwicklungsredaktion bei der Hamburger Mediengruppe Klambt, und Silvia von Maydell, die für Gesundheitsthemen rund um die Magazine von Hubert Burda redaktionell verantwortlich ist, sollen gemeinsam das Print-Objekt leiten. Hubert Burda und die Apothekengenossenschaft Noweda bringen den Titel im Frühjahr 2019 im Rahmen eines Joint-Ventures an den Markt.

  5. Konkurrenz für Apotheken-Umschau: Wie der Wort & Bild-Verlag auf den Print-Angriff von Burda reagiert

    Der Markt der Apotheken-Titel kommt in Bewegung: Der Münchener Burda-Verlag plant mit dem Essener Pharmagroßhändler Noweda ein Apotheken-Magazin auf den Markt zu bringen. Damit würde der Großverlag der Apotheken-Umschau aus dem Wort & Bild-Verlag in die Parade fahren. W&B-Geschäftsführer Dennis Ballwieser reagiert gelassen. Er sieht die Marktstellung seines Traditions-Titels mit 20 Millionen Lesern als sehr gefestigt an.