1. Starke Quartalszahlen: Microsoft stellt nach 17 Jahren neue Allzeithochs auf

    Man kann es ein historisches Zahlenwerk nennen: Microsoft konnte die Wall Street bei Vorlage seines ersten Geschäftsquartals im Fiskaljahr 2016/17 überzeugen – und wurde dafür mit neuen Allzeithochs belohnt. Erstmals seit 1999 durchbrach die Aktie des Windows-Herstellers wieder die Marke von 60 Dollar. Die Umsätze und der Nettogewinn fielen besser aus als von Analysten erwartet. Treiber der Geschäftsdynamik war erneut das Cloud-Geschäft.

  2. Quartalsbilanz: Microsoft übertrifft die Erwartungen der Wall Street trotz Umsatzrückgang – Aktie legt zu

    Positive Signale nach Handelsschluss aus Redmond: Microsoft konnte bei Vorlage seines letzten Geschäftsquartals im Fiskaljahr 2015/16 die Konsens-Schätzungen der Wall Street deutlich überbieten – die Umsätze und der Nettogewinn fielen besser aus als von Analysten erwartet. Auf Jahressicht musste Konzernchef Satya Nadella allerdings den ersten Umsatzrückgang seit 2009 ausweisen. Aktionäre goutieren das Zahlenwerk nachbörslich mit Kursaufschlägen von über vier Prozent – vor allem wegen der boomenden Cloudsparte.

  3. Microsoft zahlt Nutzerin 10.000 US-Dollar Entschädigung für unfreiwilliges Windows-10-Upgrade

    Schon bevor das neue Windows-10-Upgrade im Sommer des vergangenen Jahres erhältlich war, konnten sich Interessenten für den kostenlosen Download direkt nach Veröffentlichung anmelden. Seit diesem Frühjahr wird das Upgrade den Windows-Nutzern nun auch per Informationsfenster empfohlen. Viele Kunden empfanden die Methoden von Microsoft zur Verteilung von Windows 10 aber als unlauter. Jetzt muss der Konzern zahlen.

  4. Microsoft: Steueraufwendungen verhageln Bilanz, Ausblick enttäuscht

    Satya Nadella hat weiter viel Arbeit vor sich: Der neue Konzernchef von Microsoft, der seit rund zwei Jahren die Geschicke des Softwareriesen leitet, musste bei Vorlage der Geschäftszahlen für die ersten drei Monate des Jahres sowohl Umsatz- als auch Gewinnrückgänge vermelden. Während Steueraufwendungen den Gewinn im laufenden Quartal schmälerten, verschreckte Anleger auch der Ausblick – die Aktie verliert nach Handelsschluss mehr als fünf Prozent.

  5. Microsofts Quartalsbilanz: Die Gewinne klettern leicht, die Aktie stark

    Lupenreiner Hattrick nach Handelsschluss: Nach den Quartalsbilanzen der Internetgiganten Amazon und Google konnte auch Softwareriese Microsoft mit seinem neusten Zahlenwerk glänzen und deutliche Kursgewinne verbuchen. Obwohl der Windows-Anbieter mitten im Konzernumbau des neuen CEOs Satya Nadella rückläufige Umsätze zu beklagen hatte, legten die Konzerngewinne überraschend zu. Die Aktie schießt um 7 Prozent nach oben – auf den höchsten Stand seit 15 Jahren.

  6. Microsofts Weihnachtsgeschäft: Sorgen um Windows

    Hektisches Treiben nach Handelsschluss: In dieser Woche legt die Crème de la Crème der Technologie- und Internetbranche Rechenschaft über die Geschäftstätigkeit im so wichtigen Weihnachtsquartal ab. Den Anfang machte gestern Microsoft: Anleger reagierten trotz ermutigenden Absatz-Zuwächsen bei Smartphones und Tablets ernüchtert, weil ausgerechnet die gewinnträchtige Windows-Sparte schwächelt.

  7. Microsoft lockt mit kostenlosem Windows 10 und Hologramm-Brille

    Erste großer Showdown im neuen Jahr für den wertvollsten Softwarekonzern der Welt: Microsoft gab gestern auf seinem mit Spannung erwarteten Windows 10-Event einen Ausblick auf sein neues Betriebssystem, das als Testversion schon in der nächsten Woche bereitstehen soll. Zum Star des Abend avancierte indes ein Gadget aus der Zukunft: die Hologramm-Brille.