1. ZDF siegt mit „Nachtschicht“-Krimi, ProSieben mit „The Big Bang Theory“, RTL punktet mit „Team Wallraff“

    Die Tagessiege des TV-Montags gehen an das ZDF und ProSieben: Das ZDF gewann im Gesamtpublikum mit dem neuesten „Nachtschicht“-Krimi, ProSieben bei den 14- bis 49-Jährigen mit „The Big Bang Theory“. Über dem Soll landete das „Team Wallraff“ mit bedrückenden Szenen aus der Behindertenbetreuung. Zufrieden kann auch Sat.1 sein: „Lethal Weapon“ bleibt über der 10%-Marke.

  2. ARD-Film „Freundinnen“ chancenlos gegen ZDF-Krimis, BR triumphiert mit „Schwaben Weiß-blau“-Prunksitzung

    Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Freitag wissen müssen: 1. ARD-Film „Freundinnen“ bleibt einstellig gegen die ZDF-Krimis Was sich ein bisschen wie eine inoffizielle Fortsetzung von „Bandits“ anhörte (auch damals spielten Nicolette Krebitz und Katja Riemann in…

  3. „Frau Temme“ verliert deutlich an Zuspruch, „Hot oder Schrott“ auch in der Prime Time stark

    Schlechte Nachrichten für die neue ARD-Serie „Frau Temme sucht das Glück“: Nach 4,36 Mio. Premieren-Zuschauern sahen diesmal nur noch 3,48 Mio. zu – blasse 10,7%. Wieder besser als zuletzt lief es für die andere neue deutsche Dienstags-Serie: „Einstein“ kletterte bei Sat.1 im jungen Publikum zurück über die 10%-Marke. Und bei Vox bewies „Hot oder Schrott“, dass die Reihe auch in der Prime Time funktioniert.

  4. „Ewige Helden“ schlagen „Die härtesten Jobs der Welt“, „Die Truckerin“ lief gut

    Vox und kabel eins schickten am Dienstagabend neue Formate ins Quotenrennen. Beide liefen nicht sonderlich spektakulär, „Ewige Helden“ von Vox sprang immerhin knapp über das Sender-Normalniveau. Bei Sat.1 holte der Anette-Frier-Film „Die Truckerin“ gute, aber ebenfalls unspektakuläre 11,9%. Die Tagessiege gingen an „In aller Freundschaft“ und „GZSZ“.

  5. „Operation Zucker“ überzeugt, „Zoo“ verliert Zuschauer, Dschungel zurück über Vorjahr

    Starke Zahlen für einen Film, bei dem man wegen des Themas kaum hinsehen mochte: „Operation Zucker. Jagdgesellschaft“ fand am Mittwochabend im Ersten dennoch 5,46 Mio. Zuschauer – fast so viele wie parallel dazu „Aktenzeichen XY“. ProSiebens „Zoo“ büßte hingegen erwartungsgemäß Zuschauer ein, RTLs „Ich bin ein Star“ lief am Mittwoch wieder besser als vor einem Jahr.

  6. Jahresbilanz Kinderfernsehen: „Wickie“, „Robin Hood“, „Yakari“ und der KiKA sind die Helden der Kids

    Triumph für den öffentlich-rechtlichen KiKA: In der Top 100 des Jahres 2015 finden sich bei den 3- bis 13-jährigen Zuschauern 98 KiKA-Sendungen. Der Sender schlug bei den Kindern zudem erstmals Super RTL. Ein weiterer Gewinner des Jahres war bei den Kindern der Disney Channel, der an nickelodeon vorbei zog. Stärkstes Nicht-KiKA-Programm des Jahres war der ARD-Film „Die Mannschaft“.

  7. „Der Lehrer“ startet mit besten Zahlen seit zwei Jahren, „Bergdoktor“ erneut mit mehr als 7 Mio. Zuschauern

    Tolle Nachrichten für RTL: Die Serie „Der Lehrer“ ging am Donnerstag mit starken Zahlen in die neue Staffel. 2,04 Mio. 14- bis 49-Jährige reichten für 17,5% – der beste Marktanteil für die Serie seit fast zwei Jahren. Insgesamt hieß die Nummer 1 des Fernsehtages „Der Bergdoktor“: Zum dritten Mal überhaupt sahen mehr als 7 Mio. Leute die ZDF-Serie.

  8. „Deutschlands schönste Frau“ endet blamabel, 8 Mio. sehen BVB-Aus

    Die erste Staffel von Guido Maria Kretschmers Suche nach „Deutschlands schönster Frau“ wird auch die letzte gewesen sein. Das Finale war mit 7,3% bei den 14- bis 49-Jährigen eine Quoten-Katastrophe. Gewonnen hat den Tag bei Jung und Alt die Champions League – trotz des enttäuschenden Spiels von Borussia Dortmund.

  9. „Deutschlands schönste Frau“ startet gut, 8 Mio. für „Tod eines Mädchens“

    Toller Erfolg für den ZDF-Zweiteiler „Tod eines Mädchens“. Den Abschluss sahen am Mittwoch 8,02 Mio. Leute und damit noch einmal 840.000 mehr als am Montag. Zufrieden kann auch RTL sein: „Deutschlands schönste Frau“ startete im jungen Publikum mit starken Zahlen – u.a. 17% bei den 14- bis 49-Jährigen.

  10. Die TV-Hits der Kinder: „Wickie“, „Yakari“ und der „Sandmann“

    Der größte TV-Held in Deutschlands Kinderzimmern heißt „Yakari“. Die französische Zeichentrickserie begeistert die 3- bis 13-Jährigen so sehr, dass sie 50 der Top-100-Plätze in den Quoten-Jahres-Charts einnimmt. Ebenfalls populär: „Wickie“, der „Sandmann“ und das „Dschungelbuch“. Top-Programm des Jahres war aber auch bei den Kindern die Fußball-WM.