1. Landgericht München I verbietet Tesla „Autopilot“-Werbung

    Das Landgericht München I hat verschiedene Werbeaussagen von Tesla für Fahrzeugassistenz-Funktionen wie etwa ”Autopilot inklusive“, ”Volles Potenzial für autonomes Fahren“ oder ”Bis Ende des Jahres: … automatisches Fahren innerorts“ als irreführend verboten.

  2. Schleichwerbung, schlechte Kennzeichnung: Wettbewerbszentrale mahnte bereits 16 Mal Influencer ab

    Sie geben Schminktipps auf Youtube oder präsentieren ihr Outfit und ihr Essen auf Instagram oder Facebook: Influencer lassen ihre Fans im Internet regelmäßig an ihrem Alltag teilhaben – und werben dabei für Produkte. Manche erreichen Millionen Menschen in den sozialen Netzwerken. „Für Unternehmen ist das ein wichtiges Marketingtool. Es geht um sehr viel Geld“, sagt Reiner Münker, Geschäftsführer der Wettbewerbszentrale.