1. „Mr. President, Ihre Kommentare sind aufrührerisch …“ – Welt-Zeitungsverband WAN-IFRA ermahnt US-Präsident Donald Trump

    Der Verband The World Association of Newspapers and News Publishers (WAND-IFRA) hat in einem offenen Brief scharfe Kritik daran geübt, wie US-Präsident Donald Trump mit den Medien umgeht. Besonders kritisiert werden Trumps pauschale Anschuldigungen, traditionelle Medien seien „Fake News“. Seine Kommentare seien aufrührerisch und schädlich, schreiben die Unterzeichner, zu denen auch deutsche Zeitungs-Chefs gehören.

  2. Deutschland ist laut Welt-Zeitungsverband einer der stabilsten Märkte für Tageszeitungen

    Der Welt-Zeitungsverband WAN-IFRA hat in dieser Woche die jährlichen World Press Trends veröffentlicht. Laut der Auswertung ist Deutschland für Zeitungen und Nachrichtenmedien weiter einer der stabilsten Märkte in Europa. In anderen Ländern wirkt sich die Digitalisierung weitaus stärker auf das Zeitungsgeschäft aus.