1. Nach Gruner + Jahr-Rückzug: Österreichische News-Gruppe streicht bis zu 100 Stellen

    Die österreichische Verlagsgruppe News schreibt rund fünf Millionen Euro Verlust pro Jahr. Deswegen verkaufte Gruner+Jahr seine Konzern-Anteile vor wenigen Monaten an News-Geschäftsführer Horst Pirker. Der muss jetzt dafür sorgen, dass der Magazin-Verlag wieder profitabel wird. Also müssen erst einmal zahlreiche Mitarbeiter gehen.

  2. Nach Ausstieg von Gruner + Jahr bei VGN: Aus für Ad Alliance-Pläne in Österreich

    In Deutschland wollen Gruner + Jahr und die Fernsehgruppe RTL ihre Vermarktung Anfang 2017 zur Ad Alliance verschmelzen, um vor allem Großkunden crossmediale Angebote zu unterbreiten. Ähnliches war auch in Österreich geplant. Jetzt wird nach dem Ausstieg von Gruner + Jahr bei der VGN die hier ursprünglich anvisierte Vermarktungs-Allianz nicht weiter verfolgt.