1. Bert Rürup wird Chefökonom des Handelsblatts

    Noch mehr Wirtschafts-Kompetenz für das Handelsblatt. Der ehemalige Wirtschaftsweise und Regierungsberater Bert Rürup wird neuer Chefökonom des Handelsblatts. Der 73-Jährige bleibt zudem weiterhin Präsident des unabhängigen Handelsblatt Research Institutes.

  2. Miriam Meckel gibt Chefredaktion der WiWo an Welt-Mann Beat Balzli ab und wird Herausgeberin

    Führungswechsel bei der WirtschaftsWoche: Chefredakteurin Miriam Meckel, 49, fungiert ab 1. April 2017 beim Wirtschaftsmagazin aus der Handelsblatt-Gruppe als „aktive“ Herausgeberin. Dies teilte das Düsseldorfer Verlagshaus heute mit. Ihre bisherige Position übernimmt Beat Balzli, 50, derzeit Vize-Chef von Axel Springers WeltN24-Gruppe. In ihrer neuen Rolle soll Meckel u.a. den WirtschaftsWoche Club sowie den Live-Journalismus vorantreiben.

  3. Weiter auf Expansionskurs: CP-Verleger Jens de Buhr baut sein Magazin-Flaggschiff weiter aus

    Vom Capital-Redakteur zum Inhaber eines 80 Mann starken Corporate Publishing-Dienstleisters: Der Verleger Jens de Buhr hat es mit der JDB Media GmbH in Hamburg weit gebracht. Flaggschiffe seines Firmenreiches sind der Online-Marktplatz DUB.de sowie das dazugehörige DUB Unternehmermagazin. Jetzt will de Buhr bei der Erscheinungsweise der Business- und Lifestyle-Zeitschrift die Taktzahl erhöhen.

  4. E-Commerce-Experte Gerrit Schumann wird Chief Digital Officer bei der Verlagsgruppe Handelsblatt

    Digital first: Die Verlagsgruppe Handelsblatt erweitert ihre Geschäftsführung und holt mit Gerrit Schumann, 43, einen erfahrenen Digitalexperten aus der Musikindustrie als neuen Chief Digital Officer an Bord. In dieser Funktion ist er ab Januar für den Ausbau aller digitalen Angebote der Verlagsgruppe verantwortlich. Er berichtet direkt an Gabor Steingart, Vorsitzender der VHB-Geschäftsführung.

  5. Leistungsschutz: Burda setzt bei VG Media aus, Verlagsgruppe Handelsblatt wird neuer Gesellschafter

    Der eine kommt, der andere geht. Während Hubert Burda Media seine Wahrnehmungsverträge bei der VG Media aussetzt, tritt die Verlagsgruppe Handelsblatt als neuer Gesellschafter ein und übernimmt 4,29 Prozent, die zuvor von der ProSiebenSat.1 Media treuhänderisch gehalten wurden. Bei Burda setzt man derweil auf eine europäische Lösung in Sachen Leistungsschutz.

  6. Mathias Döpfners Lob für SPD-Mann Olaf Scholz: „Halte ihn für den besten Medienpolitiker Deutschlands“

    Beim letzten Düsseldorfer Terrassengespräch der Verlagsgruppe Handelsblatt in diesemJahr empfing Herausgeber Gabor Steingart den Axel Springer-CEO Mathias Döpfner, um mit ihm über den digitalen Wandel und Zukunftsfähigkeit zu sprechen. Vor einem exklusiven Kreis von rund 100 geladenen Gästen diskutierten beide über neue Geschäftsmodelle, Internationalisierung und Döpfners Rolle als BDZV-Präsident.

  7. Handelsblatt-Terrassentalk: Mathias Döpfner und Gabor Steingart diskutieren über Medien im Umbruch

    Die Medienbranche befindet sich im Umbruch. Die digitale Transformation ermöglicht Journalismus neue Darstellungsformen, stellt alte Geschäftsmodelle aber in Frage. Wie sich Journalismus zukünftig zuverlässig finanzieren lässt, steht noch in den Sternen. Um über Modelle und Visionen zu sprechen lädt nun VHB-Chef Gabor Steingart Springer-Vorstand Mathias Döpfner zum Terrassengespräch.

  8. VDI Gruppe übernimmt Joint Venture komplett: Verlagsgruppe Handelsblatt tritt Anteile an VDI Verlag ab

    Die Verlagsgruppe Handelsblatt trennt sich von ihren Anteilen am VDI Verlag, in dem unter anderem die Ingenieurs-Fachzeitschrift VDI Nachrichten erscheint. Die bislang gehaltenen 40 Prozent der Anteile übernimmt die VDI Gruppe und wird damit alleiniger Gesellschafter. Die Verlagsgruppe Handelsblatt wird das Blatt aber weiterhin vermarkten.

  9. Nach Ausflug in Startup-Branche: Ex-Handelsblatt-Vize Oliver Stock verstärkt WiWo-Chefredaktion

    15 Jahre lang war Oliver Stock für das Handelsblatt tätig, bevor er im März dieses Jahres die Position des stellvertretenden Chefredakteurs aufgab, um bei einem Schweizer Fintech-Startup anzuheuern. Nach nur vier Monaten kehrt der Journalist nun zur Verlagsgruppe Handelsblatt zurück: Stock wird am 15. August als stellvertretender Chefredakteur der WirtschaftsWoche antreten und zugleich die Verantwortung für das Finanz-Ressort übernehmen.

  10. Vom manager magazin zur WirtschaftsWoche: Astrid Maier übernimmt Digital-Ressort

    WirtschaftsWoche-Chefredakteurin Miriam Meckel besetzt die Führung des Digital-Ressorts neu: Ab Mitte August wird Astrid Maier plattformübergreifend die Themen Internet, Telekommunikation, E-Commerce, Innovation, Computertechnologie und Multimedia verantworten. Die Journalistin kommt vom manager magazin und folgt auf Lothar Kuhn, der innerhalb der Verlagsgruppe neue Aufgaben übernimmt.