1. Milliarden-Deal: New Media Investment Group will Mehrheit an Verlagshaus von „USA Today“

    In den USA bahnt sich ein Milliarden-Deal zwischen zwei großen Verlagshäusern an: Die New Media Investment Group möchte die Mehrheit von Gannett erwerben, zu dem unter anderem „USA Today“ gehört. Beide Unternehmen erhoffen sich jährliche Kosteneinsparungen von 300 Millionen US-Dollar.

  2. Das DSGVO-Chaos bei internationalen Medien: extra teures EU-Abo, Subdomain oder schlicht nicht mehr erreichbar

    Am heutigen Freitag tritt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) auf dem gebiet der Europäischen Union in Kraft. Die Medien in den USA sind unterschiedlich gut darauf vorbereitet und präsentieren verschiedene Lösungen: Die einen lagern die EU-Leser auf Sonderseiten aus, die anderen bieten spezielle EU-Abos an. Und die Zeitungen zweier Medienunternehmen sind erst gar nicht zu erreichen.

  3. Jeder Tag sollte „Social Media Tag“ sein – deutsche Medien über den Social Media Tuesday

    Ab sofort müssen die Redakteure der amerikanischen Tageszeitung USA Today jeden Dienstag so tun, als gäbe es keinen anderen Distributionskanal als die sozialen Netzwerke. Ist ein Social Media Tuesday auch für deutsche Print-Redaktionen denkbar? MEEDIA hat nachgefragt.

  4. USA Today: Mit dem Social Media Tuesday zu mehr Lesernähe

    Nach dem Follower Friday gibt es jetzt zumindest für die Redakteure von USA Today einen weiteren Tag, an dem besondere Facebook- und Twitter-Skills gefragt sind: den „Social Media Tuesday“. Die Redakteure der amerikanischen Tageszeitung verbreiten ab sofort jeden Dienstag ihre Artikel selber über soziale Netzwerke. Ziel: Eine größere Nähe zum Leser.