1. "Sandmännchen" für Rentner: kuriose Quoten für ein deplatziertes Fernseh-Vorabendritual bei mdr und rbb

    Allabendlich ist „Unser Sandmännchen“ ein großer Publikumserfolg im KiKA. Bis zu einer Million Leute schauen zu, darunter meist zu etwa gleichen Teilen 3- bis 13-jährige Kinder und 14- bis 49-Jährige, wahrscheinlich Eltern. Doch die Traditions-Sendung läuft auch im mdr Fernsehen und rbb Fernsehen. Die Zuschauerschaft dort: fast keine Kinder, stattdessen zu großen Teilen Senioren.

  2. "Nord Nord Mord" gewinnt haushoch den Mittwoch, Heinz Strunks "Jürgen" holt solide Quoten

    Starker Abend für das ZDF: Mit einer Krimi-Erstausstrahlung aus der Reihe „Nord Nord Mord“ lockte der Sender 6,52 Mio. Menschen an und erreichte einen Marktanteil von 22,3%. Damit war der Film am Mittwoch von keinem anderen TV-Programm zu schlagen. Das Erste erreichte mit der Heinz-Strunk-Verfilmung „Jürgen – Heute wird gelebt“ immerhin 3,18 Mio. Zuschauer und einen halbwegs soliden Marktanteil von 10,9%.

  3. Klarer Sieg für "Aktenzeichen XY", Sat.1-Reihe "House Rules" stürzt weiter ab

    Das ZDF-Kriminalmagazin „Aktenzeichen XY“ war wieder einmal das populärste TV-Programm des Tages. 4,82 Mio. sahen diesmal zu – ein gewohnt guter Marktanteil von 16,6%. ARD-Film-Premiere „Der Sohn“ landete mit 3,24 Mio. klar dahinter. Verlierer des Abends ist aber Sat.1, dessen Renovierungs-Reihe „House Rules“ nur noch 2,9% im Gesamtpublikum und 4,2% bei den 14- bis 49-Jährigen erreichte.

  4. ZDF siegt mit „Nachtschicht“-Krimi, ProSieben mit „The Big Bang Theory“, RTL punktet mit „Team Wallraff“

    Die Tagessiege des TV-Montags gehen an das ZDF und ProSieben: Das ZDF gewann im Gesamtpublikum mit dem neuesten „Nachtschicht“-Krimi, ProSieben bei den 14- bis 49-Jährigen mit „The Big Bang Theory“. Über dem Soll landete das „Team Wallraff“ mit bedrückenden Szenen aus der Behindertenbetreuung. Zufrieden kann auch Sat.1 sein: „Lethal Weapon“ bleibt über der 10%-Marke.

  5. ARD-Film „Freundinnen“ chancenlos gegen ZDF-Krimis, BR triumphiert mit „Schwaben Weiß-blau“-Prunksitzung

    Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Freitag wissen müssen: 1. ARD-Film „Freundinnen“ bleibt einstellig gegen die ZDF-Krimis Was sich ein bisschen wie eine inoffizielle Fortsetzung von „Bandits“ anhörte (auch damals spielten Nicolette Krebitz und Katja Riemann in…

  6. Die EM kann kommen: 12,60 Mio. sehen den Länderspiel-Sieg gegen Italien

    Grandioser Erfolg für die ARD-Übertragung des Fußball-Länderspiels Deutschland-Italien: 12,60 Mio. Fans sahen zu. Nur das Handball-EM-Finale erreichte im bisherigen Jahr 2016 noch ein paar Zuschauer mehr. Das ZDF erreichte in der Prime Time nur 3,65 Mio. Leute, RTL als stärkster Privatsender nur 2,49 Mio.

  7. Carmen Nebel besiegt den „Urbino-Krimi“, „Der Lehrer“ Heidi Klums „Topmodels“

    Der letzte Tag vor dem langen Oster-Wochenende hat den deutschen TV-Zuschauern noch einmal das ganz normale Donnerstags-Programm beschert. Sonderlich begeistert war es nicht: Nur zwei Sendungen kamen auf mehr als 4 Mio. Zuschauer: die „Tagesschau“ und „WIllkommen bei Carmen Nebel“. Bei den 14- bis 49-Jährigen siegte erneut „Der Lehrer“ vor „Germany’s next Topmodel“.

  8. „Operation Zucker“ überzeugt, „Zoo“ verliert Zuschauer, Dschungel zurück über Vorjahr

    Starke Zahlen für einen Film, bei dem man wegen des Themas kaum hinsehen mochte: „Operation Zucker. Jagdgesellschaft“ fand am Mittwochabend im Ersten dennoch 5,46 Mio. Zuschauer – fast so viele wie parallel dazu „Aktenzeichen XY“. ProSiebens „Zoo“ büßte hingegen erwartungsgemäß Zuschauer ein, RTLs „Ich bin ein Star“ lief am Mittwoch wieder besser als vor einem Jahr.

  9. „Der Lehrer“ startet mit besten Zahlen seit zwei Jahren, „Bergdoktor“ erneut mit mehr als 7 Mio. Zuschauern

    Tolle Nachrichten für RTL: Die Serie „Der Lehrer“ ging am Donnerstag mit starken Zahlen in die neue Staffel. 2,04 Mio. 14- bis 49-Jährige reichten für 17,5% – der beste Marktanteil für die Serie seit fast zwei Jahren. Insgesamt hieß die Nummer 1 des Fernsehtages „Der Bergdoktor“: Zum dritten Mal überhaupt sahen mehr als 7 Mio. Leute die ZDF-Serie.

  10. Starke Weihnachtsquoten für Helene Fischer, die Minions und den Hobbit

    Das Top-TV-Programm des ersten Weihnachtstages hieß trotz Film-Premieren in den anderen Sendern „Helene Fischer Show“. Die ZDF-Sendung lockte 5,64 Mio. Leute an – sehr starke 19,2%. Im jungen Publikum gewann hingegen RTLs „Ich – Einfach unverbesserlich 2“ – vor „Der Hobbit – Smaugs Einöde“ von Sat.1. Im Pay-TV gewann „Honig im Kopf“ – aber mit wenig spektakulären Zahlen.