1. Merkel und May looking at things: Die beiden Regierungschefinnen betrachten sich selbst und finden das ziemlich lustig

    Doppelte Merkel oder doppelte May? Beim EU-Gipfel zum Brexit am Mittwoch haben sich Kanzlerin Angela Merkel und Großbritanniens Premierministerin Theresa May köstlich über ein Foto auf Merkels iPad amüsiert. Das Bild zeigt einen Screenshot des Senders Phoenix, auf dem beide Reierungschefinnen zu sehen sind, wie sie fast das gleiche Outfit tragen und zur selben Zeit Fragen des Parlaments beantworten.

  2. "Die Eiertanz-Queen": Theresa May nimmt sich mit erneuter Tanzeinlage auf die Schippe – Medien und Zuschauer spotten

    Die britische Premierministerin Theresa May ist für ihre britisch-kühle Art bekannt. Dass sie auch einen Hang zur Selbstironie hat, zeigte sie gestern auf einem Parteitag der Tories in Birmingham. Auf dem Weg zu ihrem Rednerpult ließ sie sich zu einer Tanzeinlage hinreißen, während im Hintergrund der Abba-Song „Dancing Queen“ lief. Es war nicht ihr erster Tanz dieser Art.

  3. Fremdschämen mit Heiko Maas und Theresa May: Wie Politiker mit gefühligen Medien-Anfragen umgehen sollten – und wie besser nicht

    Politiker haben es auch nicht leicht. Vor allem vor einer wichtigen Wahl sollen sie nicht nur kompetent und bürgernah sein. Die Medien verlangen auch, dass sie Emotionen und Humor im Angebot haben. Verschiedene Politiker gehen damit unterschiedlich geschickt um. Ein kleiner Überblick zu Emo-Fallstricken für Politiker mit Angela Merkel, Christian Lindner, Martin Schulz, Heiko Maas und Theresa May.

  4. „Mieser Witz“ über Theresa May und Flugzeugunglücke: Jan Böhmermanns „Neo Magazin Royale“ twittert sich ins Abseits

    „Nicht lustig“, „daneben“, „unglaublich geschmacklos“: Nach einem Tweet erntet das „Neo Magazin Royale“ (ZDFneo) von Jan Böhmermann viel Schelte im Netz. Die Late-Night-Show vergleicht die für die britische Premierministerin Theresa May missglückte Parlamentswahl mit den Flugzeugunglücken von Malaysia Airlines.

  5. „Theresa Dismay“: So böse titeln englische Zeitungen nach Wahl-Schock für Regierungschefin

    Noch am gestrigen Wahltag versuchten vor allem die konservativen Boulevardmedien mit ihren Titelseiten die Politik von morgen zu bestimmen – vergeblich. Die Glorifizierung der Theresa May und die Diffamierung von James Corbyn haben nichts genützt, May wird die absolute Mehrheit verlieren. Die Presse titelt „Mayday“, „Theresa Dismay“ oder „Stormin Corbyn“. MEEDIA zeigt die britsichen Cover in der Übersicht.

  6. „Liar, Liar“: Anti-Theresa-May-Song stürmt die britischen Single-Charts

    Kurz vor der Unterhauswahl in Großbritannien am 8. Juni erntet Premierministerin Theresa May Kritik – nun auch in Form eines Songs: In „Liar, Liar Ge2017“ (Ge2017 steht für „General Election“) wird die Politikerin als „Lügnerin“ bezeichnet. Radiostationen weigern sich, den Song der Band Captain Ska zu spielen. In den Single-Charts ist er trotzdem ein voller Erfolg.

  7. „Dover & out“ und „See EU later“: So gehässig feiert die Sun den Brexit an den Klippen von Dover

    So sieht es aus, wenn sich ein Boulevard-Blatt mit seiner ganzen publizistischen Kraft in die Politik einmischt und dann seinen Sieg gebührend feiert. „Lang“ schon kämpfe die Sun – nach eigenen Angaben – für den Brexit. Jetzt ist es soweit und die Zeitung ist „entzückt“. Als Abschiedsgruß an das EU-Festland projizierten die Engländer einige gehässige Botschaften an die berühmten Kreidefelsen. Dort hieß es dann: „Dover and out“ oder „See EU Later“.