1. „Terror“-Freispruch: ARD hat bei Voting 600.000 Zuschauer-Urteile registriert

    Das Erste hat die Wünsche der Zuschauer erhört und weitere Zahlen zum Telefon- und Online-Voting über den ARD-Film „Terror“ veröffentlicht. Nach eigenen Angaben haben die Macher am Montagabend rund 600.000 Zuschauer-Urteile registriert. Von diesen stimmten 86,9 Prozent für einen Freispruch des im Film angeklagten Bundeswehr-Piloten. Bei der Abstimmung war es zu technischen Problemen gekommen.

  2. „Hart aber fair“ zum ARD-Event „Terror – Ihr Urteil“: alles, außer gewöhnlich

    Selten hat eine TV-Gesprächsrunde ein so komplexes Thema so lebhaft diskutiert: Ist der Kampfpilot Lars Koch schuldig oder nicht schuldig? In „Terror – Ihr Urteil“, dem TV-Event der ARD, hatten die Zuschauer die Qual der Wahl – die Abstimmungsergebnisse wurden in „Hart aber fair“ mit Frank Plasberg präsentiert und diskutiert.

  3. Jeweils über 6 Mio. Zuschauer: grandiose Quoten für „Terror – Ihr Urteil“ und „Hart aber fair“

    Der „Terror“-Abend war für Das Erste ein voller Erfolg: 6,88 Mio. sahen ab 20.15 Uhr „Terror – Ihr Urteil“, 6,31 Mio danach noch „Hart aber fair“. Die Marktanteile lagen bei 20,2% und 22,5%. Auch „Bauer sucht Frau“ und der ZDF-Krimi hatten da keine Chance. Und: Bei den 14- bis 49-Jährigen siegte „Terror – Ihr Urteil“ ebenfalls. 2,47 Mio. sorgten dort für 20,2%.

  4. Technische Probleme und mangelnde Transparenz beim Voting: Das missfällt den Zuschauern am „Terror“-Freispruch

    Ein Mensch, der 164 Menschen tötet, um weiteren 70.000 das Leben zu retten ist kein schuldiger Mörder – zumindest nach Ansicht eines Großteils des ARD-Publikums. Denn das sprach nach dem TV-Event „Terror“ am Montagabend einen angeklagten Bundeswehrsoldaten frei, der genau das getan hatte. Nur 13,1 Prozent der Zuschauer stimmten für eine Verurteilung – beim Voting kam es allerdings zu technischen Komplikationen.

  5. TV-Event zum Abstimmen und Mitreden: Warum Sie „Terror – Ihr Urteil“ heute abend in der ARD nicht verpassen sollten

    Schuldig oder nicht? In „Terror – Ihr Urteil“ (ARD, 20.15 Uhr) sollen die Zuschauer im Fall einer Selbstjustiz entscheiden – der Kampfpilot Lars Koch hat eigenmächtig einen Passagierjet abgeschossen, den Terroristen auf in ein Fußballstadion lenken wollten. MEEDIA klärt die wichtigsten Fragen zum internationalen und multimedialen TV-Experiment der ARD.

  6. ARD-Programmdirektor Volker Herres: „Preissteigerungen sind ein ganz normaler Prozess“

    Schuldig oder nicht? In „Terror – Ihr Urteil“ (17. Oktober, 20.15 Uhr, ARD) sollen die Zuschauer einen Fall von Selbstjustiz entscheiden – der Kampfpilot Lars Koch hat eigenmächtig einen Passagierjet abgeschossen, den Terroristen auf ein Fußballstadion lenken wollten. Zuschauer sollen darüber abstimmen. „Warum sollte das Fernsehen etwas nicht dürfen, was auf deutschen Theaterbühnen seit Monaten stattfindet?“, sagt ARD-Programmdirektor Volker Herres im Gespräch mit MEEDIA.

  7. „Ich muss nicht mit jedem Gast in den Urlaub fahren, ich will eine spannende Sendung machen“

    Schuldig oder nicht? In „Terror – Ihr Urteil“ (17. Oktober, ARD) sollen die Zuschauer im Fall einer Selbstjustiz entscheiden – der Kampfpilot Lars Koch hat eigenmächtig einen Passagierjet abgeschossen, den Terroristen auf in ein Fußballstadion lenken wollten: Nach dem auf einem Theaterstück von Ferdinand von Schirach basierenden Film diskutiert Frank Plasberg das Zuschauer-Votum in seiner Sendung „hart aber fair“. MEEDIA sprach mit ihm.