1. Die Super Nanny setzt sich vor Gericht durch: Fernsehkritik-TV muss Beitrag zensieren

    Nach mehr als zweieinhalb Jahren ist am Mittwoch vor dem Landgericht Köln ein Urteil im „Super Nanny“-Prozess gesprochen worden. Die Richter gaben sieben der acht Unterlassungsforderungen seitens Katharina Saalfrank gegen das Online-Magazin Fernsehkritik-TV statt. Der Beitrag aus Folge 77 des Magazins aus dem Jahr 2011 ist damit ab sofort nur noch zensiert zu sehen.

  2. Klage von RTL abgewiesen: „Super Nanny“-Folge verletzte die Menschenwürde

    Jahrelang stand das RTL-Format „Die Super Nanny“ in der Kritik von Jugendschützern. Die Kinder würden degradiert und zur Schau gestellt, ohne sich wehren zu können. In einer Folge wurde sogar wiederholt gezeigt, wie eine Frau ihre Kinder schlägt und bedroht. Die verstoße gegen die Menschenwürde, urteilte nun das Verwaltungsgericht Hannover.