1. 13 Minuten pure Energie im Video: Lady Gagas Hammer-Auftritt in der Super Bowl-Halbzeitshow

    Ein Sprung vom Stadion-Dach, ein Medley ihrer größten Hits in eines Lichtermeers – wie zu erwarten hat Popsängerin Lady Gaga in der Halbzeit-Show des 51. Super Bowls einen furiosen Auftritt hingelegt. Die Sängerin nutzte ihren Auftritt auch für einen patriotischen Appell – den man mit seiner Betonung auf die Werte Freiheit und Gleichheit durchaus auch als Kritik an US-Präsident Trump sehen kann.

  2. Viel Trump-Kritik und T-Mobile veräppelt „Fifty Shades of Grey“: die besten Spots des Super Bowls 2017

    Die Welt im Jahr 2017 ist eine politische. Alle debattieren wieder über die großen gesellschaftlichen Themen. Das ist wohl der Trump-Effekt. Den spürt auch die Werbung und reagiert. Beim Super Bowl, der weltweit wichtigsten Leistungsshow der Reklame-Wirtschaft, gab es so viele kritische Spots wie noch nie. Ein Clip wurde vom Sender Fox sogar abgelehnt. Hier sind die zehn besten Clips. Den wohl lustigsten lieferte übrigens T-Mobile.

  3. „The Voice Kids“ startet unter den Vorjahren, besiegt aber „It takes 2“ klar, auch Super Bowl mit weniger Zuschauern als zuletzt

    Mit so wenigen Zuschauern ist bisher noch keine „The Voice Kids“-Staffel angelaufen. 2,73 Mio. sahen zu, bei den 14- bis 49-Jährigen 1,44 Mio. Damit verlor die Show im jungen Publikum gegen „Tatort“ und ProSiebens „Jack Ryan“, gewann aber gegen den RTL-Flop „It takes 2“. In der Nacht sahen bei Sat.1 zudem weniger Fans als in den vergangenen Jahren den Super Bowl.

  4. Anti-Trump-Statement: So genial trickst ein Super Bowl-Spot den Werbebann des US-Senders Fox aus

    Eigentlich heißt es: Don’t mix politics with sports. Doch gerade die Werbung wird beim Super Bowl diese Regel außer Kraft setzen. Die Reklameblöcke werden politisch wie nie zuvor. Neben Audi und Budweiser liefert die Baumarkt-Kette 84 Lumber den wohl kontroversesten Beitrag. Eine erste Version des 90-Sekunden-Spots lehnte Fox als zu „politisch“ ab, weil er eine Grenzmauer zeigte. Jetzt hat das US-Unternehmen einen Dreh gefunden, die Zensur des reaktionären TV-Senders zu umgehen.

  5. Cindy Crawford parodiert Super Bowl-Spot von Pepsi – und sieht so aus wie 1992

    Kluge Menschen trinken keine Cola, heißt es immer wieder. Trotzdem wird seit Jahrzehnten kaum ein Produkt exzessiver beworben als die braune Brause. Legendär ist etwa der für den Super Bowl 1992 produzierte Pepsi-Spot mit Cindy Crawford. 24 Jahre später hat das Supermodel a.D. den Clip in parodistischer Form mit dem britischen Comedian James Corden in dessen „The Late Late Show“ nachgestellt.

  6. Unscharfes Jubel-Foto: Tim Cook erntet Web-Häme für Super Bowl-Schnappschuss

    So ein schneller Schnappschuss kann auch mal danebengehen. Dumm nur, wenn er von Apple-CEO Tim Cook kommt, der dafür das neuste iPhone-Modell verwendet, dessen Hauptverkaufsargument vor allem die verbesserte Kamera ist. Ganz besonders dumm, wenn das Wackelbild vom Super Bowl dann auch noch auf Twitter landet. Dort regiert wieder einmal die Häme: Der Apple-CEO wird auf dem 140-Zeichen-Dienst kräftig durch den Kakao gezogen…

  7. Super Bowl 50: Die zehn besten Spots 2016

    Der Super Bowl ist nicht nur ein Sport- sondern auch ein Werbe-Megaergeinis. In der Nacht zum Montag europäischer Zeit war es wieder so weit: Millionen von Zuschauern verfolgten gebannt das Spiel – und die Werbespots in den Pausen. Wir haben zehn der Besten herausgesucht.

  8. Beste Super-Bowl-Quoten jemals in Deutschland, Wiener „Tatort“ sehen 9,40 Millionen

    Großer Erfolg für den Super Bowl bei Sat.1: Erstmals sahen das erste Quarter des Spiels mehr als 2 Mio. Leute – nach 23 Uhr entsprach das einem Marktanteil von 22,6%, bei den 14- bis 49-Jährigen 35,1%. Den Tagessieg holte sich der „Tatort“ aus Wien: Mit 9,40 Mio. Sehern kam er knapp an seine Bestleistung der jüngsten Jahre heran.

  9. Brick Bowl: die Super-Bowl-Werbungen in der Lego-Version

    Während der Übertragung des Super Bowl 2015 liefen im US-amerikanischen Fernsehen wieder die teuersten und spektakulärsten Werbungen des Jahres. Nur wenige Tage nach der Ausstrahlung huldigt die britische Produktionsfirma A+C Studios den besten Spots – und stellt sie als Lego-Versionen nach.

  10. „We are the Champions“: Jimmy Fallon singt zum Super Bowl mit Superstars

    US-Komiker Jimmy Fallon hat sich zum diesjährigen Super Bowl etwas ganz Besonderes einfallen lassen: Gemeinsam mit anderen US-Stars singt er in einem YouTube-Video den Queen-Klassiker „We are the Champions“.