1. Die geringsten Einschaltquoten seit 2009: Verlieren die USA langsam das Interesse am Super Bowl?

    Der Super Bowl zog am Sonntag so wenige US-Fernsehzuschauer in seinen Bann wie seit fast einem Jahrzehnt nicht mehr. Das Finale zwischen den siegreichen Philadelphia Eagles und den New England Patriots sahen laut Wall Street Journal bei NBC im Schnitt 103,4 Millionen Menschen – 7,1 Prozent weniger Zuschauer als noch 2017. Schon die reguläre NFL-Saison musste einen Rückgang der TV-Quoten verzeichnen.