1. Chefs von Google, Apple, Facebook und Amazon müssen vor US-Kongress

    Die Chefs der vier GAFA-Giganten werden per Videokonferenz vor den US-Kongress zitiert. Es geht um die Frage, ob Amazon, Apple, Facebook und Google zu mächtig sind und den Wettbewerb behindern. Die Manager weisen die Vorwürfe zurück.

  2. Alphabet-Bilanz: Google-Mutter spürt Corona-Folgen, übertrifft aber Wall Street-Erwartungen

    Was wurde im Vorfeld spekuliert, wie tief die Corona-Pandemie ihre Spuren in den Konzernbilanzen hinterlassen würde. Bei Alphabet war im ersten Quartal von Einbrüchen in der Geschäftsentwicklung indes noch kaum etwas zu sehen. Der nach Amazon zweitwertvollste Internetkonzern der Welt konnte in den ersten drei Monaten des Jahres abermals die Erwartungen der Wall Street übertreffen und erneut zweistelliges Umsatzwachstum ausweisen. Ab März jedoch trübten sich die Anzeigenbuchungen ein.

  3. Alphabet-Bilanz: YouTube erzielt 2019 bereits Werbeumsatz von mehr als 15 Milliarden Dollar

    Gemischte Signale aus Mountain View. Der wertvollste Internetkonzern der Welt enttäuschte Anleger bei Vorlage seiner neusten Quartalszahlen trotz eines Rekordgewinns. Alphabet verdiente in einem Dreimonatszeitraum zum ersten Mal mehr als zehn Milliarden Dollar, blieb mit Umsätzen von 46 Milliarden Dollar jedoch unter den Konsensschätzungen der Wall Street. Erstmals wies der Mutterkonzern von Google auch gesondert die Werbeerlöse von YouTube und der boomenden Cloudsparte aus.

  4. Rekordhoch: Auch Google-Mutter Alphabet ist jetzt ein Billionen-Dollar-Konzern

    Meilenstein in Mountain View: Erstmals in der 22-jährigen Unternehmensgeschichte wird Google-Mutter Alphabet an der Wall Street mit mehr als einer Billion Dollar bewertet. Der Internetgigant ist nach Apple und Microsoft damit bereits der dritte Tech- oder Internetkonzern, der dem exklusiven Billionen-Dollar-Club beitritt. Ausgelöst hatten den jüngsten Kursschub zuletzt optimistische Analysteneinschätzungen, die neben dem Suchgeschäft weiteres Potenzial in anderen Unternehmensbereichen sehen.

  5. GAFA 2020: Vor diesen Herausforderungen stehen Google, Amazon, Facebook und Apple in der neuen Dekade

    Zehn goldene Jahre liegen hinter den Digitalchampions: In der vergangenen Dekade stiegen Google, Apple, Facebook und Amazon unter dem Akronym GAFA zu den dominierenden und wertvollsten Konzernen der Welt auf. Aktionäre, die in den Zehnerjahren auf die Tech- und Internet-Giganten setzten, konnten enorme Kurszuwächse einfahren. Doch in den 20er-Jahren stehen die Platzhirsche der Digitalwirtschaft vor den Herausforderungen mittelalter Konzerne – und sind im Visier der Politik.

  6. Entwicklerkonferenz I/O: Google Assistant soll in Zukunft Telefonanrufe übernehmen

    Leistungsschau der Google-Welt: Wieder einmal lud der inzwischen zweitwertvollste Internetkonzern der Welt Entwickler aus aller Welt zu seiner alljährlichen I/O-Konferenz ein, um eine Vorschau auf seine großen Software-Neuerungen zu geben. Im Zentrum standen dabei in diesem Jahr Anwendungsszenarien von Künstlicher Intelligenz (KI). Google hat es sich auf die Fahne geschrieben, mit KI die Welt zu verbessern: So sollen Schlüsselprodukte wie Gmail, Google Fotos, Google News und der Google Assistant durch KI weiter optimiert werden, um Nutzern Zeit zu sparen.

  7. Google feuert Mitarbeiter nach sexistischem "Manifest"

    Ein Google-Entwickler, der in einem internen Papier die Meinung vertrat, Frauen seien biologisch weniger für Erfolg in der Tech-Industrie geeignet, ist von dem Internet-Konzern gefeuert worden. Er bestätigte seine Entlassung unter anderem dem Finanzdienst Bloomberg in der Nacht zum Dienstag. Google-Chef Sundar Pichai unterbrach seinen Urlaub, nachdem das zehnseitige „Manifest“ des Mitarbeiters heftige Debatten in dem Unternehmen auslöste.

  8. Alphabet-Quartalszahlen: EU-Strafe schmälert den Konzerngewinn der Google-Mutter deutlich

    Google-Mutter Alphabet liefert weiter: Der wertvollste Internetkonzern der Welt hat bei Vorlage seiner jüngsten Geschäftszahlen für das abgelaufene Quartal erneut die Erwartungen der Wall Street übertroffen und mit Erlösen von 26 Milliarden Dollar so viel umgesetzt wie nie im Dreimonatszeitraum zwischen Anfang April und Ende Juni. Die Rekord-Wettbewerbsstrafe in Höhe von 2,42 Milliarden Euro, die die EU-Kommission Ende Juni verhängt hatte, drückte den Nettogewinn jedoch empfindlich auf 3,5 Milliarden Dollar. Die Aktie gibt nachbörslich nach.

  9. Google stellt iPad Pro-Konkurrenten Pixel C, neue Nexus-Smartphones und Android Marshmallow vor

    Große Leistungsschau vor dem bevorstehenden Weihnachtsgeschäft: Google hat auf seinem mit Spannung erwarteten Presse-Event in San Francisco eine Generalüberholung seiner Hardware-Produkte als auch das neue mobile Betriebssystem Android-Marshmallow vorgestellt. Gleich mehrfach versucht der Internet-Riese gegen die Tech-Konkurrenz von Apple, Samsung und Microsoft zu punkten: mit den neuen Nexus Smartphones 6P und 5X, dem Maxi-Tablet Pixel C und einem neuen Chromecast-Stick.

  10. Große Umfirmierung: Google Inc. wird zu Alphabet, Sundar Pichai neuer Google-Chef

    Es ist nicht weniger als die größte Umstrukturierung in der fast 18-jährigen Firmengeschichte: Das Unternehmen Google heißt künftig nicht länger Google – sondern Alphabet! Die Suchmaschine behält ihren Namen weiter bei und bekommt gleichzeitig mit Android-Chef Sundar Pichai einen neuen CEO. Die Google-Gründer Larry Page und Sergey Brin führen unterdessen die neue Holding, die alle Unterfirmen bündelt, als Vorstandschef und Präsident. Die Wall Street reagiert nachbörslich auf die großen Neuigkeiten hocherfreut.