1. „Tchibo-Check“-Neuauflage unterliegt RTL und ZDF, „Reimanns“ machen RTL-II-Montag perfekt

    Das Erste ist einmal komplett durch mit seinen Checks und fängt wieder von vorn an, aber die Zuschauer gucken lieber „Wer wird Millionär?“ und den ZDF-Fernsehfilm. Nur im jungen Publikum war der zweite „Tchibo-Check“ ein Erfolg. RTL II hat derweil ein neues Dreamteam gefunden: Katzenberger und Reimanns.

  2. Guter Staffelstart für „Game of Thrones“ bei Sky, erfolgreicher „Deichmann-Check“ im Ersten

    Erfolgreiche, aber nicht sensationelle Staffel-Premiere von „Game of Thrones“ bei Sky: 230.000 Leute sahen die erste neue Folge bei Sky Atlantic – 0,7%. Erfolgreich im Free-TV war neben dem Tagessieger „Wer wird Millionär?“ „Der Deichmann-Check“ im Ersten: 3,98 Mio. sahen zu – das sind die erfolgreichsten „Check“-Zahlen seit dem „Iglo/Frosta-Check 2014.

  3. Rachs „Lieblingsrestaurant“ verliert viele Zuschauer, 2. Liga bei Sport 1 so stark wie seit 2008 nicht mehr

    Bitterere Abend für Christian Rach: Seine neueste RTL-Reihe „Rach sucht: Deutschlands Lieblingsrestaurant“ verlor in Woche 2 massiv an Zuspruch und fiel unter das RTL-Soll. Weit über seinem Senderdurchschnitt landete hingegen Sport 1 mit der 2. Liga: 1,57 Mio. Fans sahen Düsseldorfs Niederlage gegen Leipzig – 5,0%. Auf ganz anderem Niveau, aber erfolgreich, startete die Fox-Serie „11.22.63 – Der Anschlag“.

  4. Guter, aber unspektakulärer Start für „Rach sucht“, NSU-Filme interessieren weiterhin kaum

    Seit Montag sucht Christian Rach bei RTL „Deutschlands Lieblingsrestaurant“. Sonderlich spannend war die Premiere der Reihe nicht – und auch die Quoten sind nicht sonderlich spannend. 11,7% gab es im Gesamtpublikum, 14,9% bei den 14- bis 49-Jährigen. Gute, aber nicht sensationelle Zahlen. Die NSU-Film-Reihe im Ersten verlor unterdessen noch eine halbe Million Zuschauer.

  5. „Ku’damm 56“ gewinnt Zuschauer hinzu und siegt gegen „Wer wird Millionär?“, „Studio Amani“ stürzt ab

    Der ZDF-Dreiteiler „Ku’damm 56“ hat mit Folge 2 noch zugelegt: 5,78 Mio. sahen am Montagabend zu – 210.000 mehr als am Sonntag. Damit gewann der Film auch den Tag – vor „Wer wird Millionär?“. Mittelmäßiges Interesse gab es bei RTL für die Germanwings-Doku, einen Sturz deutlich unter das Sender-Soll erlebte ProSiebens „Studio Amani“.

  6. Stefan Raab in sexy: ProSieben hofft auf „Studio Amani“ als „TV total“-Nachfolger

    Es ist wahrlich kein einfacher Ausgangspunkt für Enissa Amani und ihre neue Late-Night-Show bei ProSieben. Insgesamt acht Mal soll die 32-Jährige am späten Montagabend versuchen, Stefan Raab vergessen zu machen. Bereits nach zwei Folgen dürfte sich abzeichnen, dass die gebürtige Teheranerin beste Chancen auf eine Vertragsverlängerung hat. Die Quoten waren erst super, jetzt sind sie noch überdurchschnittlich. Beides lässt sich von der Sendung nicht sagen. Aber besser als eine weitere „The Big Bang Theory“-Wiederholung ist sie allemal.

  7. Wahl-Nachlese interessiert nicht allzu viele, „Akte X“ geht erfolgreich zu Ende, „Big Bang Theory“ holt 20%

    Die Live-Berichte der Wahlen stießen am Sonntagabend noch auf großes Interesse, bei „Brennpunkt“, „ZDF spezial“, „Was nun“ und „Hart aber fair“ war das Interesse am Montag merklich abgekühlt. Alle vier Sendungen blieben bei 8,3% bis 10,3% hängen. Einen tollen Abend erlebte hingegen ProSieben: „The Big Bang Theory“ gewann den Tag im jungen Publikum, „Akte X“ endete gut und auch danach lief es ordentlich.

  8. Grandioser Start für „Studio Amani“, Tagessiege für „The Big Bang Theory“ und „Wer wird Millionär?“

    Gelungene Premiere für die neue ProSieben-Comedyshow „Studio Amani“: Mit 920.000 14- bis 49-Jährigen erzielte sie ab 23.15 Uhr grandiose 16,8%, war damit Marktführer. Den Tagessieg holte sich in der jungen Zielgruppe ebenfalls ProSieben – mit „The Big Bang Theory“. Im Gesamtpublikum setzte sich „Wer wird Millionär?“ durch: 6,25 Mio. sahen das „Überraschungs-Special“.