1. Wie Funk fehlende Prozente in der Zielgruppe erschließen will

    Am 1. Oktober 2016 war es soweit: Funk, das junge Netzwerk von ARD und ZDF, machte sich auf, die Zielgruppe zwischen 14 und 29 Jahren zu erobern. Mehr als 100 Formate später hat sich das Angebot zu einem relevanten Player bei YouTube, Instagram und Co. entwickelt. Zum 5. Geburtstag blickt MEEDIA auf das, was war – und das, was kommen soll.

  2. STRG_F veröffentlicht Vernehmungsvideos von Stephan E.

    Das Reportageformat STRG_F zeigt im Rahmen des Extremismus-Schwerpunktes von Funk in einem knapp 30-minütigen Beitrag die Kernsequenzen der Vernehmung von Stephan E.

  3. Fake-Vorwürfe gegen Joko & Klaas: Laut NDR wurden in Einspielfilmen Schauspieler eingesetzt

    Der NDR erhebt schwere Fake-Vorwürfe gegen Florida TV, die Produktionsfirma von Klaas Heufer-Umlauf und Joko Winterscheidt. Laut Recherchen des NDR-Formats „STRG_F“, das im Rahmen von Funk bei YouTube läuft, sollen in Einspielfilmen von „Late Night Berlin“ teilweise Schauspieler eingesetzt worden sein. Auch bei „Duell um die Welt“ soll gefaked worden sein.

  4. Neues Format „STRG_F“: Funk und „Panorama“ machen Reportagen für junge Erwachsene

    Funk, das gemeinsame Online-Angebot von ARD und ZDF, versucht sich im investigativen Journalismus. Am 27. Februar startet „STRG_F“ auf dem Funk-YouTube-Kanal, teilte der NDR mit. Das Format soll Themen behandeln, die sich mit dem Alltag junger Menschen zwischen 20 und 29 Jahren auseinandersetzen. Unterstützung erhält „STRG_F“ durch die „Panorama“-Redaktion des NDR.