1. DAZN: Drastische Preiserhöhung auch für Bestandskunden

    Der Sportstreaming-Dienst DAZN erhöht seine Preise auch für Bestandskunden deutlich. Die kostenpflichtige Plattform verschickt von diesem Freitag an entsprechende Nachrichten an den Teil der Kundschaft, der derzeit noch ein günstigeres Abonnement hat.

  2. Neue Entlassungsrunde bei Netflix: 300 Mitarbeiter müssen gehen

    Netflix muss erneut Mitarbeiter entlassen, diesmal sind es 300 an der Zahl. Der tief in der Krise steckende Streaming-Anbieter reagiert damit auf den stark geschwächten Aktienkurs. Netflix deutet sogar an, dass im Laufe des Jahres weitere Entlassungsrunden folgen könnten.

  3. Sky Ticket wird zu Wow

    Sky relauncht seinen Streamingdienst und verzichtet dabei auf den eigenen Markennamen. Aus Sky Ticket wird in Deutschland ab sofort Wow. Mit einem umfangreichen Content-Angebot sollen vor allem Kunden angezogen werden, die sowohl Sport- als auch Fiction-Inhalte sehen wollen.

  4. Pläne für werbefinanziertes Disney+ werden konkreter

    Bereits im März hatte Disney+ angekündigt, ein werbefinanziertes und damit günstigeres Abomodell an den Start zu bringen. Jetzt werden konkretere Pläne des Streaminganbieters bekannt. Das „Wall Street Journal“ hat erste Details zum geplanten Umfang und Inhalten der Werbung erfahren.

  5. Netflix entlässt 150 Mitarbeiter in den USA

    Netflix zieht erstmals drastische Konsequenzen aus der anhaltenden Krise. Auf die Abwanderung seiner Kunden reagiert der Streamingdienst mit der Trennung von 150 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in den Vereinigten Staaten. Das entspricht zwei Prozent der Gesamtbelegschaft auf dem US-amerikanischen Heimatmarkt.

  6. Netflix arbeitet an Live-Streaming-Funktion

    Netflix arbeitet an einer Live-Streaming-Funktion für neue Inhalte. Das hat das Film-News-Portal „Deadline“ erfahren. Mit der neuen Funktion, die sich dem Bericht zufolge noch in einem „frühen Entwicklungsstadium“ befinde, könnte sich der kriselnde Streamingdienst noch klarer gegen das lineare TV positionieren.

  7. S Nation Media sticht Telekom bei Rechten für Basketball-Bundesliga aus

    S Nation Media gelingt ein erster Coup gegen die Konkurrenz: Der neue Sport-Streamingdienst von Ex-DFL-Geschäftsführer Christian Seifert sichert sich die Rechte an der Basketball Bundesliga (BBL) ab der Saison 2023/24. Damit zieht der bisherige Rechteinhaber Telekom mit seinem Streamingdienst MagentaSport den Kürzeren.

  8. Disneys Streaming-Geschäft läuft gut

    Hohe Ausgaben und Kosten haben Walt Disney zu Jahresbeginn belastet, doch das wichtige Streaming-Geschäft entwickelte sich besser als erwartet. Verglichen mit dem Vorjahreswert brach der Quartalsgewinn in den drei Monaten bis Ende März um rund die Hälfte auf 470 Millionen Dollar (447 Mio Euro) ein. Das teilte der Konzern am Mittwoch nach US-Börsenschluss mit.

  9. RTL steigert Erlös und Zahl der Streaming-Abonnenten

    Der Fernsehkonzern RTL hat im ersten Quartal den Erlös deutlich gesteigert und die Zahl seiner Streaming-Abonnenten ausgebaut. Der Umsatz stieg gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 11,3 Prozent auf 1,56 Milliarden Euro, wie das im MDax notierte Unternehmen am Freitag in Luxemburg mitteilte.

  10. RTL+-Chef: “HBO Max-Serien laufen künftig bei uns“

    Henning Tewes denkt nahezu alle TV-Sender von RTL Deutschland und die Streaming-Plattform RTL+ aus einer Hand. Er spricht über die Fusion mit Gruner + Jahr, die WarnerMedia-Kooperation inklusive HBO Max Originals, seinen neuen Stellvertreter Sascha Schwingel und frische Fiction-Projekte wie „Miss Merkel“.