1. RTL versucht in neuer Daytime Comeback des Daily-Talk-Formats mit „Marco Schreyl“

    Ab 10. Februar präsentiert RTL ein neu gestaltetes Daytime-Programm mit den Moderatoren Oliver Geissen, Marco Schreyl und Steffen Henssler. U.a. wird Schreyl eine tägliche Talkshow präsentieren. Geissen moderiert eine Quizshow und Henssler ein Kochduell.

  2. Knockout nach miserablen Quoten für "Schlag den Henssler": ProSieben und TV-Koch werfen das Handtuch

    Noch am Montag erklärte ein Sendersprecher der Bild-Zeitung, sich auf die nächste Folge „Schlag den Henssler“ zu freuen – einen Tag später hat die Aussage keinen Wert mehr. Es wird keine weitere Folge des Raab-Nachfolgers mit Steffen Henssler geben. Sender und Koch werfen nach miesen Quoten das Handtuch.

  3. Stefan-Raab-Comeback bei ProSieben mit „Das Ding des Jahres“ und Steffen Henssler macht „Schlag den Raab“

    Das dicke Ding kam zum Schluss: Bei den Screenforce Days in Köln verkündete TV-Rentner Stefan Raab sein Comeback bei Pro Sieben. Er wird für seinen alten Haussender die Erfinder-Show „Das Ding des Jahres“ entwickeln – aber nicht selbst moderieren. Raabs alte Hit-Show „Schlag den Raab wird dafür von TV-Koch Steffen Henssler übernommen und wird damit zu „Schlag den Henssler“.

  4. TV-Koch Steffen Henssler bewirbt sich via WamS-Interview um Late Night-Show: „Ich liebe das, was die Amerikaner machen“

    Der Herd ist ihm nicht genug: TV-Koch Steffen Henssler („Grill den Henssler“ bei Vox) würde gerne eine Late-Night-Show nach US-amerikanischem Vorbild moderieren. Das hat er der Welt am Sonntag in einem Interview verraten. Mit der öffentlichen Äußerung bettelt er geradezu um Angebote, die bislang scheinbar ausgeblieben sind.

  5. Reingezappt: „Leckomio, ist das wieder geil hier!“ – Steffen Henssler, der ADHS-Fernsehkoch

    Steffen Henssler ist der Archetyp des Privatfernsehkochs. Laut, großes Ego, ein bisschen vulgär und vor allem schmerzfrei. Ein Mann, der Feines auf den Teller bringt, sich bei seinen TV-Auftritten verbal aber lieber grober Zutaten bedient. Er hat Hamburger zu Sushi-Fans gemacht und hat dann den Ruf vom TV erhört. Er war „Topfgeldjäger“, Kurzzeit-Nachfolger von Christian Rach als „Restauranttester“ und ist aktuell bei Vox wieder sehr erfolgreich in „Grill den Henssler“ zu sehen. Versuch einer Annäherung.

  6. Topf, die Quote gilt: Tim Mälzer und Steffen Henssler im MEEDIA-Duell

    Tim Mälzer und Steffen Henssler gehören zu Deutschlands beliebtesten TV-Köchen. Was ist ihr Erfolgsrezept? Wer hat mehr auf der Pfanne? Und welcher Herd-Held bringt auch die Quoten zum Kochen? Mit „Die Karawane der Köche“ (Mälzer) und „Grill den Henssler“ (Henssler) wollen es die Kochshow-Koryphäen im TV wieder wissen. MEEDIA macht den Check.

  7. Schwerverbrecher als Kandidaten: Polizei kritisiert Hensslers Knast-Kochshow bei RTL

    Mit „Henssler hinter Gittern“ wollte RTL die Resozialisierung von Inhaftierten ins Licht der Öffentlichkeit rücken. Hinter schwedischen Gardinen sollte der TV-Koch den Knackis das Kochen lehren, auch um die eher mäßige Küche im Knast aufzupeppen. Nach der ersten Folge gibt es aber bereits Ärger – mit den Beamten des Landeskriminalamts (LKA).

  8. Henssler, der „Restauranttester“: Rach auf Speed

    Er ist laut, schnodderig und hyperaktiv, aber auch herzlich, flott und engagiert: Gestern Abend feierte Steffen Henssler ein gelungenes Debüt als neuer „Restauranttester“. Der große Verlierer der TV-Premiere ist Christian Rach und das gleich doppelt: Jetzt ist klar, die Sendung funktioniert auch ohne ihn und seine neue ZDF-Show ist für Rach noch kein passender Ersatz für sein ehemaliges RTL-Erfolgsformat.

  9. Henssler tritt ab 24. Februar Rach-Nachfolge bei RTL an

    Nachdem Steffen Henssler bei den ZDF-„Topfgeldjägern“ den Weg für seinen Nachfolger Alexander Herrmann freigemacht hat, setzt sich der 41-Jährige jetzt die RTL-Kochmütze auf. Ab dem 24. Februar geht Henssler als neuer „Restauranttester“ auf Sendung und löst das langjährige RTL-Gesicht Christian Rach ab, das wiederum beim ZDF „Rach tischt auf“ präsentieren wird.