1. Facebook verliert 56 Milliarden Dollar Börsenwert an einem Tag

    Seit Wochen brodelt der Unmut über Facebooks laxen Umgang mit Hassrede – nun zieht die werbetreibende Wirtschaft Konsequenzen. In den letzten 72 Stunden erklärten Weltmarken wie Coca-Cola, Pepsi, Levi’s oder Starbucks ihren Werbeboykott auf dem weltgrößten Social Network

  2. Starbucks ernennt Brady Brewer zum CMO und setzt auf digitale Innovationen für den Kunden

    Kevin Johnson, CEO von Starbucks, ernennt Brady Brewer zum CMO. Brewer wird dem COO des Unternehmens, Roz Brewer, Bericht erstatten und soll digitale Innovationen für den Kunden vorantreiben.

  3. Starbucks bietet US-Kunden freien Zugang zu digitalen Abos – folgt nun Deutschland?

    Vergangenen Herbst hat Starbucks entschieden, keine gedruckten Zeitungen mehr in den Kaffeehäusern in den Vereinigten Staaten zur Verfügung zu stellen, das betraf Titel wie „The New York Times“ oder „The Wall Street Journal“. Stattdessen bietet Starbucks jetzt freien Zugang zu Digitalmedien an.

  4. llegale Steuervorteile: EU startet Ermittlungen gegen Apple

    Spätestens seit den EU-Ermittlungen gegen Microsoft weiß jeder US-Manager: Ärger mit Brüssel kann teuer werden. Diese Erfahrung könnte jetzt auch Apple machen. Denn seit dem heutigen Mittwoch ist klar, dass die EU-Kommission mögliche illegale Steuervorteile in einigen europäischen Ländern für Apple, Starbucks und Fiat Finance and Trade prüft.