1. Tops und Flops: Alles, was Sie über die nachgereichten Quoten vom 11. bis 17. Januar wissen müssen

    Rund eine Woche lang wusste niemand in Deutschland, wie erfolgreich die gezeigten TV-Sendungen waren. Nun hat die GfK die massiven technischen Probleme offenbar gelöst und die bisher unbekannten Daten vom 11. bis 17. Januar nachgereicht. MEEDIA blickt auf die wichtigsten Erkenntnisse der sieben Tage – u.a. mit einem neuen Rekord für den ORF-„Tatort“.

  2. „Bridge of Spies“ chancenlos gegen „Panem“ und „Spectre“, „Arlo & Spot“ schwächster Pixar-Start jemals

    Enttäuschende Zahlen für Steven Spielberg und Pixar. Ihre neuesten Filme „Bridge of Spies“ bzw. „Arlo & Spot“ blieben in Deutschland deutlich hinter den Erwartungen zurück und wurden dem Kinocharts-Spitzenduo „Die Tribute von Panem – Mockingjay 2“ und „Spectre“ nicht gefährlich. Die US- und Welt-Charts führt „Panem“ ebenfalls weiter an.

  3. „Tribute von Panem“-Abschluss „Mockingjay 2“ startet stark – aber schwächer als Teil 1

    Wochenend-Zahlen von denen fast alle anderen Filme nur träumen können; 1,1 Mio. Besucher in Deutschland und 101 Mio. US-Dollar Umsatz in den USA. Dennoch gibt es keinen ausufernden Jubel bei den „Tribute von Panem“-Machern, denn diese „Mockingjay 2“-Zahlen liegen – vor allem in den USA sehr klar – unter denen des Vorgängers.

  4. Gigantische Zahlen, aber „Spectre“ startet in Deutschland und den USA schwächer als „Skyfall“

    Mit 1,7 Mio. Besuchern ist der neue „James Bond“-Film „Spectre“ in Deutschland grandios gestartet. Nur „Fack ju Göhte 2“ legte im bisherigen Jahr eine noch stärkere Premiere hin. Allerdings: Vorgänger „Skyfall“ erreichte „Spectre“ nicht. Auch in den USA nicht, wo der neue „Bond“ mit einem Umsatz von 73 Mio. US-Dollar anlief.

  5. „Spectre“ startet in Deutschland auf „Skyfall“-Niveau – aber klar schwächer als „Fack ju Göhte 2“

    Starke Premieren-Zahlen für den neuen „Bond“: 266.000 Leute sahen „Spectre“ bereits am Donnerstag – für das Wochenende gehen die Prognosen nun von 1,75 bis 1,9 Mio. Besuchern aus. „Spectre“ würde damit in etwa das Ergebnis von „Skyfall“ erreichen, aber das des stärksten Starts 2015 verpassen: „Fack ju Göhte 2“ sahen am ersten Wochenende 2,1 Mio. Leute.

  6. Kinocharts: James Bonds „Spectre“ stellt erste Rekorde auf

    In Deutschland startet er am Donnerstag offiziell in den Kinos, in sechs Ländern – darunter der Heimat Großbritannien – ist er schon angelaufen: der neue „James Bond“-Film „Spectre“. Mit umgerechnet 63,8 Mio. US-Dollar war er in Großbritannien so umsatzstark wie kein Film jemals zuvor. Auch in den Niederlanden uns Skandinavien lief es exzellent für „Spectre“.

  7. Für 007 nur das Beste: Daniel Craig will nicht mit Sony-Handy telefonieren

    Für James Bond muss ein Smartphone mehr können als die Geräte von Sony. Bei Wikileaks ist ein E-Mail-Verkehr aufgetaucht, der nahelegt, dass Bond-Darsteller Daniel Craig höchstpersönlich eine Product-Placement-Offerte von Sony ausgeschlagen hat – angeblich genügen die Geräte nicht Bonds Ansprüchen.