1. Döpfner räumt Fehler zu „Bild“-Berichterstattung über Solingen ein

    Die „Bild“-Zeitung erntet im Netz viel Kritik für veröffentlichte Chatnachrichten in ihrer Berichterstattung über die getöteten Kinder in Solingen. Springer-Chef Döpfner nutzt seine Rede auf dem Zeitungsverleger-Kongress, um Fehler einzuräumen.

  2. „Bild“ zieht umstrittenen Solingen-Beitrag zurück

    In Solingen wurden fünf Kinder mutmaßlich von der eigenen Mutter getötet. Auch die „Bild“-Zeitung hatte über den Fall berichtet – und sah sich prompt einiger Kritik ausgesetzt. Das Blatt hat nun reagiert und einen umstrittenen Beitrag zurückgezogen.