1. Sky News Reporter wühlt sich durch Tasche von MH17-Absturzopfer

    Der britische Nachrichtensender Sky News hat sich für eine Live-Schaltung von der Absturzstelle des Flugzeuges MH17 entschuldigt. Am Sonntag ging der Reporter Colin Brazier live auf Sendung – und wühlte in einer Tasche eines Absturzopfers. „Ein schrecklicher Moment für den Journalismus“, kommentierte ein Journalismus-Professor.