1. Formel 1 kostet den Dresden-„Tatort“ Zuschauer, „Sherlock“ verliert Fans, ProSieben erfolgreich mit „Spy“

    Mit einem internetkritischen „Tatort“ aus Dresden setzte sich das Erste am Sonntagabend zwar an die Spitze im Gesamtpublikum. RTL bot mit dem Großen Preis von Kanada aber starke Konkurrenz. Auch viele junge Zuschauer entscheiden sich am Abend für einen der beiden Sender. Melissa McCarthy holte als „Undercover“-Spionin für ProSieben trotzdem gute Quoten.

  2. Alter Münster-„Tatort“ besiegt alle Konkurrenten, ProSieben punktet mit „Terminator: Genisys“

    Auch wenn erst am Pfingstmontag ein neuer „Tatort“ zu sehen ist, ging der Sonntag ebenfalls an die Krimireihe: 6,64 Mio. sahen den zwei Jahre alten „Tatort: Schwanensee“ – ein stolzer Marktanteil von 23,2%. Im Anschluss stürzte „Sherlock“ auf solide 12,5%. Bei ProSieben kam die Free-TV-Premiere von „Terminator: Genisys“ bei den 14- bis 49-Jährigen auf 1,36 Mio. Seher und starke 15,5%.

  3. Nur 8 Mio. sehen Heike Makatsch – Ostermontag auch 2016 kein starker „Tatort“-Tag

    Wie in den Vorjahren blieb der Ostermontags-„Tatort“ klar unter den Normalwerten der Krimireihe, daran konnte auch Heike Makatsch nichts ändern. 7,99 Mio. sahen ihren ersten und womöglich einzigen Fall, das reichte natürlich dennoch klar für den Tagessieg. „Sherlock“ erreichte danach eine große Abschaltquote – außer im jungen Publikum, wo viele dran blieben.

  4. „Rosin weltweit“ startet gut, 3,64 Mio. sehen spektakulären UEFA Super Cup

    Erfolgreiche Premiere für die neue kabel-eins-Reihe „Rosin weltweit“: Immerhin 7,6% gab es bei den 14- bis 49-Jährigen. Schwach lief es hingegen für den Vox-Piloten „Heimlich verliebt“. Den Gesamtsieg holte sich am Dienstag wie üblich „In aller Freundschaft“, dahinter folgt schon das spannende UEFA-Super-Cup-Spiel im ZDF.

  5. ZDF geht mit Jennifer Lopez baden, im Ersten sehen 4,7 Mio. das 5:0 des BVB

    Wenn das ZDF ProSieben Hollywood-Spielfilmkonkurrenz macht, dann ist offiziell Sommer. Am Donnerstag konnte aber keiner der beiden Kontrahenten zufrieden sein. RTL war mit Autobahnpolizei und Dschungel erfolgreicher. Das Erste holte mit der Europa-League-Qualifikation des BVB den Tagessieg.

  6. Knapp 6,5 Mio.: Das Sommerwetter klaut dem „Tatort“ viele Fans

    Das Pfingstwochenende bescherte dem „Tatort“ die bisher niedrigste Quoten für eine Erstausstrahlung seit langem. Den Tagessieg im jungen Publikum schnappt sich ProSieben mit „Ice Age 4“. Bei sehr sommerlichen Temperaturen blieben RTL und Sat.1 mit ihren Spielfilmangeboten blass.

  7. Formel 1 vermasselt „Wickie“ und Sat.1 den Tagessieg

    Während die meisten anderen Sender traditionsgemäß am Feiertag auf Spielfilme setzten, stand der Pfingstsonntag bei RTL diesmal ganz im Zeichen der Formel 1. Während die „Wickie“-Fortsetzung bei Sat.1 eine unspektakuläre Premiere feierte, erwies sich „Sherlock“ im Ersten einmal mehr als Hit beim jungen Publikum.

  8. Comeback: großartige „Sherlock“-Quoten im jungen Publikum

    Spektakuläre Rückkehr der britischen „Sherlock“-Serie im Ersten: Nicht nur war das Wieder-Auftauchen des tot geglaubten Sherlock Holmes absolut sehenswert, es erreichte insbesondere im jungen Publikum auch herausragende Quoten. Mit 1,43 Mio. 14- bis 49-Jährigen gewann es in dieser Zielgruppe sogar den Donnerstag.

  9. Briten planen „Sherlock“-Freizeitpark für 25 Millionen Pfund

    Aus Krimi wird Kommerz: Englands genialster Ermittler Sherlock Holmes bekommt laut Daily Mail einen eigenen Freizeitpark. Für 25 Millionen Pfund soll die Attraktion in Portsmouth gebaut werden und Szenen aus den Krimis von Sir Arthur Conan Doyle als „world-class multimedia experience“ aufbereiten – mit Hologrammen.