1. Börsencrash: Internetaktien brechen in Sorge um neues 2008 ein

    Es ist ein Jahresstart, wie man ihn lange nicht gesehen hat – seit 16 Jahren nicht. So dramatisch wie zuletzt im Jahr nach der Millenniumswende brechen die Aktienmärkte in der ersten Handelswoche des Jahres ein. Vor allem hoch gewettete Internetwerte zahlen die Zeche für exorbitanten Kursgewinne des Vorjahres. Die Kursverluste nach nur vier Tagen sind rasant: Twitter stürzt auf neue Allzeittiefs, Wearable-Hersteller Fitbit hat seit dem 1.1. schon fast 30 Prozent an Wert verloren.