1. Neuer Mega-Rekord für ZDF-Reihe „Sarah Kohr“, „Hart aber fair“ verliert spürbar Zuschauer

    Die ZDF-Krimi-Reihe „Sarah Kohr“ lief am Montagabend so gut wie nie zuvor: 8,47 Mio. Leute sahen ab 20.15 Uhr zu, der Marktanteil lag bei 24,8%. „Hart aber fair“ verlor hingegen im Ersten weitere Zuschauer und sackte auf 9,3%. Das Interesse an Talks zum Thema Corona sinkt, das Interesse an Nachrichtensendungen noch nicht.

  2. Trotz inhaltlichem Neustart: „Big Brother“ verliert weitere Zuschauer und landet um 20.15 Uhr hinter sechs anderen Sendern

    Auch wenn Sender und Produktionsfirma nach den schwachen „Big Brother“-Quoten Hand an das Konzept gelegt haben, so interessierte die inhaltliche Renovierung am Montagabend noch weniger Leute als zuvor: Nur noch 0,54 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen ab 20.15 Uhr zu, der Marktanteil lag bei blamablen 6,2%. Den Prime-Time-Sieg holte sich stattdessen „Wer wird Millionär?“, im Gesamtpublikum „Sarah Kohr – Mord im Alten Land“.

  3. Zweites "Raus aus den Schulden"-Naddel-Special kann nicht an das erste anknüpfen, "Sarah Kohr" siegt mit grandiosen Quoten

    Zum zweiten Mal kümmerte sich Schuldnerberater Peter Zwegat am Montagabend bei RTL um Nadja Abd el Farrag. Nachdem im Dezember 2016 noch 3,58 Mio. (11,9%) zusahen, waren es diesmal nur noch 2,75 Mio. (9,2%). Bei den 14- bis 49-Jährigen gingen ebenfalls Zuschauer und Marktanteile verloren. Der strahlende Sieger des Montags ist hingegen der ZDF-Krimi „Sarah Kohr – Mord im Alten Land“ – mit 7,33 Mio. Sehern und grandiosen 23,9%.