1. RTL greift DAZN und Sky frontal an

    Der neue RTL-Deutschland-Co-Chef Stephan Schäfer will auf der Streaming-Plattform RTL+ (aktuell noch TV Now) zehn Livestream-Kanäle aufbauen, die vor allem Sport-Events übertragen sollen. Damit greift die Bertelsmann-TV-Tochter DAZN und Sky frontal an.

  2. #united-Kampagne: Wie die nächste Phase des RTL-Rebrandings aussieht

    Die Transformation der RTL-Markenstruktur geht in die nächste Phase: Seit diesem Mittwoch wird der neue Auftritt samt Logo auch nach außen hin sichtbar sein. Neben der Anpassung von gleich fünf Sendern ist nun auch ein Datum für die Umbenennung von TV Now bekannt.

  3. Die RTL Group feiert ein Börsencomeback

    In der Corona-Krise brach die RTL-Aktie wie die von anderen Medienunternehmen dramatisch ein. Seit etwa einem Jahr jedoch läuft der Turnaround: Die Kurse zeigen wieder deutlich nach oben. In der vergangenen Woche ist die RTL Group an der Börse wieder auf ein Zwei-Jahreshoch geklettert. Wie kommt’s?

  4. RTL Group verkauft Videospieleentwickler Ludia für 165 Millionen Dollar

    Fremantle, die Produktionsfirma der RTL Group, verkauft den Videospieleentwickler Ludia an das Mobile-Entertainment-Unternehmen Jam City für 165 Millionen Dollar. Das gab der Konzern am Mittwoch bekannt.

  5. „Die Seele eines Verlagshauses wird endgültig zerstört“

    Die Verschmelzung von RTL und Gruner+Jahr kommt. Doch was bedeutet das für beide Medienhäuser und wie konnte es überhaupt dazu kommen? Ralf-Dieter Brunowsky blickt auf die Entwicklung der letzten Jahre. Vor allem die künftige Rolle des Hamburger Verlages sieht der langjährige „Capital“-Chefredakteur kritisch.

  6. RTL Group legt gute Halbjahresbilanz vor und hebt Prognose an

    Die Fusion der Mediengruppe RTL und Gruner + Jahr dominiert das News-Geschehen. Die RTL Group hat aber auch Zahlen für das erste Halbjahr vorgelegt und die Prognose erhöht. Der Umsatz des Jahres 2021 solle nun bei 6,5 Milliarden Euro statt wie zuvor kommuniziert 6,2 Milliarden Euro liegen.

  7. RTL Group verkauft Belgien-Geschäft für 250 Millionen Euro

    Die RTL Group verkauft die belgische Tochter für 250 Millionen Euro an DPG Media und Groupe Rossel. Der Verkauf stehe, so RTL-Group-COO Elmar Heggen, „im Einklang mit unserer Strategie“. Erst im Dezember hatte man RTL Belgium komplett übernommen.

  8. RTL Group und John de Mols Talpa Network fusionieren

    Die RTL Group will in den Niederlanden mit John de Mols Talpa Network fusionieren. Talpa Network wird TV-, Radio-, Print-, Digital-, E-Commerce- und andere Vermögenswerte einbringen und erhält dafür einen 30-prozentigen Anteil an dem erweiterten RTL Nederland. Der Deal folgt der Strategie von RTL Group- und Bertelsmann-CEO Thomas Rabe, „nationale Champions“ zu schaffen, die in ihren Ländern mit den großen Plattformen konkurrieren können.

  9. TV-Deal auf europäisch: TF1 und M6 gehen zusammen

    Am späten Montagabend verkündeten die Eigentümer der französischen Fernsehfirmen TF1 und M6 (RTL Group), die beiden Firmen zusammenlegen zu wollen. Dabei soll am Ende der französische Mischkonzern Bouygues 30 Prozent und die RTL Group 16 Prozent am neuen Unternehmen halten.

  10. RTL Group: Streaming mit 40 Prozent Umsatzwachstum

    Ungünstige Wechselkurse und die Trennung von Geschäften haben bei der RTL Group für etwas weniger Erlöse gesorgt. Allerdings kann der Konzern ein starkes Wachstum bei seinen zahlenden Abonnenten vorweisen. Der Gesamtumsatz ging um etwas mehr als vier Prozent auf 1,4 Milliarden Euro zurück.