1. Flüchtlingskrise 2015: ARD-Dreharbeiten zu Robin Alexanders „Die Getriebenen“ abgeschlossen

    Dass Robin Alexanders Buch „Die Getriebenen“ verfilmt wird, war bereits bekannt. Nun hat die ARD mitgeteilt, dass die Dreharbeiten zum Film im Juli abgeschlossen wurden. Im Mittelpunkt der Geschichte steht die Flüchtlingspolitik von Angela Merkel im Sommer 2015. Wann der Film im „Ersten“ gezeigt wird, ist noch nicht klar.

  2. Welt-Chefreporter Robin Alexander zu Chemnitz: "Als Hauptstadtpresse haben wir uns nicht mit Ruhm bekleckert"

    Welt-Chefreporter Robin Alexander hatte bei Twitter geschrieben, die Verwendung des Begriffs „Hetzjagden“ in Zusammenhang mit den Krawallen von Chemnitz sei ein Musterbeispiel dafür, wie Journalisten Vertrauen verspielen. Dafür gab es von Kollegen auch Kritik. MEEDIA sprach mit ihm über den Tweet und die Reaktionen darauf.

  3. Medien-Woche: Welt-Reporter Robin Alexander und sein Ratschlag an die Medien – "Haben Sie’s nicht ’ne Nummer kleiner?"

    In unserem Podcast „Die Medien-Woche“ sprechen Stefan Winterbauer (MEEDIA) und Christian Meier (WELT) diesmal über den geplanten Newsroom der AfD, es gibt ein Interview mit Welt-Reporter und Bestseller-Autor Robin Alexander, es geht um den erneuten Verkauf der Frankfurter Rundschau und darüber, wie Medien in eigener Sache berichten.

  4. Exklusive MEEDIA-Auswertung: Sahra Wagenknecht und Ursula von der Leyen waren die Talkshow-Queens 2017, Robin Alexander war der Journalist mit den meisten Auftritten

    Sahra Wagenknecht hat ihren Titel als deutsche Talkshow-Königin verteidigt, muss ihn aber in diesem Jahr mit Ursula von der Leyen teilen. Das ist eins der Ergebnisse der traditionellen MEEDIA-Auswertung der vier großen wöchentlichen Polit-Talks „Anne Will“, „Hart aber fair“, „Maischberger“ und „Maybrit Illner“. Zum Journalisten mit den meisten Auftritten wurde der Senkrecht-Starter Robin Alexander, meistbesprochenes Thema war 2017 Donald Trump.