1. „Rent a Sozi“: Satire-Show „extra 3“ verhökert auf Twitter SPD-Politiker im Sixt-Look

    Wie die ZDF-Sendung „Frontal 21“ herausgefunden hat, konnten Unternehmen und Lobbygruppen gegen Zahlung von 3.000 bis 7.000 Euro Treffen mit SPD-Ministern, Staatssekretären und Parteifunktionären sponsern. Die umstrittene Gesprächsreihe wird eingestellt. Anfragen dürfte es weiterhin geben: Die Satire-Show „extra 3“ (NDR) hat bei Twitter eine inoffizielle Werbekampagne für „Rent a Sozi“ gestartet.