1. Starke Quoten für die Europa League bei RTL, doch ZDF und ARD dominieren mit „Bergrettern“ und „Wolfsland“

    Erneut hat RTL mit einer Übertragung aus der UEFA Europe League starke Zuschauerzahlen erreicht: 3,52 Mio. und 3,72 Mio. Fans sahen die beiden Halbzeiten der Partie zwischen Arsenal und Eintracht Frankfurt. Sogar mehr als 5 Mio. Leute lockten das ZDF mit den „Bergrettern“ und Das Erste mit „Wolfsland“. Im jungen Publikum gewann aber RTL den Abend.

  2. Beste Marktanteile seit 2017: grandioser Staffel-Start für „The Voice of Germany“

    Herausragender Abend für ProSieben: Die erste neue Folge von „The Voice of Germany“ gewann mit 1,71 Mio. 14- bis 49-Jährigen klar den Tag – und erreichte mit 22,0% den besten „Voice“-Marktanteil seit 2017. Auch im Gesamtpublikum lief es für die Show super, dort gewann aber die Krimi-Wiederholung aus der ARD-Reihe „Nord bei Nordwest“ den Tag.

  3. Starker Start für Jokos "Win your Song", "The Voice" leidet kaum unter dem Länderspiel

    Das Fußball-Länderspiel gegen Russland war erwartungsgemäß der TV-Hit des Donnerstags in Deutschland: Mit 7,06 Mio. und 7,72 Mio. Fans erreichten die beiden Halbzeiten bei RTL Marktanteile von 22,5% und 29,3%. Auch im jungen Publikum gewann das Spiel – allerdings nur knapp vor „The Voice of Germany“, das bei ProSieben sein Niveau fast halten konnte. Im Anschluss gab es eine gute Premiere für „Win Your Song“.

  4. Vox triumphiert mit den "Guardians of the Galaxy", "Instinct" startet im Mittelmaß, "extra 3" mit Fast-Rekord

    Großer Erfolg für Vox: Die Film-Wiederholung „Guardians of the Galaxy“ bescherte dem Sender am Donnerstagabend 1,12 Mio. 14- bis 49-Jährige und grandiose 13,6%. Beinahe hätte der Film damit die Prime Time gewonnen, nur eine „Cobra 11“-Folge von RTL landete 10.000 Seher davor. Chancenlos auf die ersten Plätze war die neue Sat.1-Serie „Instinct“, den zweitbesten seiner Geschichte erzielte am späteren Abend „extra 3“ im Ersten.

  5. Schwächster WM-Tag bisher: England-Belgien sehen weniger als 8 Mio., Senegal-Kolumbien nur rund 4 Mio.

    Liegt es am WM-Aus des deutschen Teams oder waren die letzten Vorrunden-Spiele einfach zu unattraktiv? Am Donnerstag gab es im deutschen Fernsehen jedenfalls die bisher schwächsten Zuschauerzahlen der WM 2018. 4,09 Mio. Fans sahen ab 16 Uhr Senegal und Kolumbien, 7,99 Mio. ab 20 Uhr England und Belgien. Der Marktanteil lag in der Prime Time sogar unter 30%.

  6. Helene Fischer gewinnt um 20.15 Uhr mit unspektakulären Quoten, „Global Gladiators“ legt zu

    3,43 Mio. Zuschauer und ein Marktanteil von 13,0% reichten dem Helene-Fischer-Konzert „Die neuen Lieder“ am Donnerstagabend, um die 20.15-Uhr-Konkurrenz zu besiegen. Davor schoben sich an einem Nachrichten-reichen Tag (Comedy, UK-Wahl, etc.) das „heute-journal“, die „Tagesschau“ und „heute“ – mit tollen Marktanteilen von 16,5% bis 17,9%. Im jungen Publikum siegte RTL, während ProSiebens „Global Gladiators“ immerhin leicht zulegten.

  7. Twitter-Charts: „heute-show“ und „Tagesschau“ vorn, „Quer“, „Aktuelle Stunde“ und Netflix größte Aufsteiger

    Zum zweiten Mal präsentiert MEEDIA die 50 erfolgreichsten Twitter-Accounts deutschsprachiger Medien nach Retweets und Likes. Wie im Februar lagen auch im März die „heute-show“ und die „Tagesschau“ klar vorn. Die größten prozentualen Zuwächse verzeichnen das BR-Magazin „Quer“, die „Aktuelle Stunde“ vom WDR und das deutsche Netflix-Account.

  8. „Cobra 11“-Comeback mit bestem Marktanteil seit fast drei Jahren, ARD und ZDF dominieren mit Filmen

    Überraschend starke Staffel-Premiere für die RTL-Serie „Alarm für Cobra 11“: Nachdem es in den vergangenen Jahren Stück für Stück nach unten ging, erzielte sie nun mit 17,8% den besten Marktanteil seit fast drei Jahren und gewann den Abend sogar gegen „Germany’s next Topmodel“. Insgesamt kämpften Das Erste und das ZDF um den Sieg: Das Erste setzte sich mit „Nord bei Nordwest“ am Ende durch.

  9. Bavaria und Ostfriesland Second!: Die Bayern und Ostfriesen buhlen nun auch mit Werbeclip um Trumps Gunst

    Nachdem sich Jan Böhmermann mit dem Appell „Germany Second“ auf viralen Kuschelkurs mit US-Präsident Donald Trump begeben hat, meldet sich nun „das echte Deutschland“ zu Wort: Das Satire-Magazin „Quer“ des Bayerischen Rundfunks (BR) erklärt nun ebenfalls in einem Video, warum Bayern den Platz hinter den USA verdient. Das Motto: „America First – Bavaria Second!“ Und auch die Ostfriesen mischen mit.

  10. 17,6%: starke Premiere für die neue ZDF-Heimatreihe „Lena Lorenz“

    Toller Abend für das ZDF: Die neue Heimatreihe „Lena Lorenz“ über eine Berliner Hebamme in der bayerischen Provinz ist mit starken Zahlen gestartet. 5,47 Mio. Leute sahen den ersten Film „Willkommen im Leben“ – 17,6% und der Tagessieg. Bei 14-59 gewann hingegen „Cobra 11“ die Prime Time, bei 14-49 „Germany’s next Topmodel“.