1. Maxdome ist bald Geschichte: P7S1 macht den Weg frei für Joyn Plus

    ProSiebenSat.1 hat es derzeit nicht leicht. Immerhin wird in Unterföhring zwischen Conze-Abgang und wachsendem Berlusconi-Einfluss auch noch ganz normaler, operativer Kram gemacht: Wie Clap berichtet, soll Maxdome im Sommer diesen Jahres endgültig Joyn Plus weichen und bald offline gehen.

  2. Corona-Crash: Das März-Massaker der Medienaktien

    Schlimm, schlimmer, Corona. Rund um den Globus durchlitten die Aktienmärkte durch den Ausbruch des neuartigen Coronavirus im März erdrutschartige Verluste, die an die Finanzkrise 2008 erinnern. Besonders betroffen vom schweren Ausverkauf sind Medienunternehmen, denen durch den Stillstand der Wirtschaft die Werbeerlöse wegbrechen. Ein Blick auf die Entwicklung der fünf wertvollsten deutschen Medienaktien im ersten Quartal.

  3. Bei P7S1 gibt es keine Vorstands-Soap, sondern ein Vorstands-Kettensägenmassaker

    Einige Medien reagieren auf die Corona-Krise, indem sie ihre Produkte verschenken. Kann das erfolgreich sein? Wissenschaftler und Medien sind sich nicht immer grün. Bei P7S1 tobt das Vorstands-Kettensägenmassaker und in Münster gibt es Hoffnung auf echten Lokaljournalismus. Die MEEDIA-Wochenrückblick-Kolumne.

  4. Kommentar: Der falsche Mann – Max Conzes abrupter Abgang ist ein Segen für ProSiebenSat.1

    Max Conze ist als Vorstandsvorsitzender von ProSiebenSat.1 krachend gescheitert. Ein Mann, der sich als Macher neuen Stils suggerierte, aber vergaß, diesen neuen Stil auch selbst zu leben. Um eine desaströsere Bilanz eines Vorstandschefs zu finden, muss man in Deutschland lange suchen.

  5. Medien-Woche: Professor Christian Drosten – Corona-Medienstar wider Willen

    In der aktuellen Folge unseres Podcasts „Die Medien-Woche“ sprechen Stefan Winterbauer (MEEDIA) und Christian Meier (WELT) über das Medienphänomen Christian Drosten. Außerdem gibt es das obligatorische Corona-Medien-Update und es geht um den Rauswurf von Max Conze bei ProSiebenSat.1

  6. Vorstandsbeben bei ProSiebenSat.1: Max Conze scheidet mit sofortiger Wirkung aus

    Spektakuläre Personalie zu später Stunde: Wie ProSiebenSat.1 am Donnerstagabend um 22.07 Uhr mitteilte, trennt man sich „mit sofortiger Wirkung“ vom Vorstandsvorsitzenden Max Conze. Finanzvorstand Rainer Beaujean arbeitet nun zusätzlich als Vorstandssprecher, neu in den Vorstand rücken Wolfgang Link und Christine Scheffler auf.

  7. ProSiebenSat.1

    Auch ProSiebenSat.1 will Produzenten in Corona-Krise helfen

    Nach den öffentlich-rechtlichen Fernsehsendern und der Mediengruppe RTL hat nun auch ProSiebenSat.1 Produzenten Hilfe in der Corona-Krise in Aussicht gestellt. Das teilte der TV-Konzern am Donnerstag mit. „ProSiebenSat.1 befindet sich in einem intensiven Dialog mit den Produzenten, die aktuell an über 120 Produktionen arbeiten“ – Projekte in unterschiedlichsten Stadien der Entstehung.

  8. ProSiebenSat.1: Großaktionäre wollen angeblich Werner Brandt loswerden

    ProSiebenSat.1 kommt nicht zur Ruhe: Wie das „Manager Magazin“ berichtet, wollen die P7S1-Großaktionäre Aufsichtsratschef Werner Brandt loswerden. Angeblich auch, um Vorstandschef Max Conze zu entmachten.

  9. Wegen Corona: ProSiebenSat.1 will Red Arrow Studios jetzt doch nicht verkaufen

    ProSiebenSat.1 hat sein Produktions- und Distributionsgeschäft einem strategischen Review unterzogen – und wird Tochter Red Arrow Studios nun doch nicht verkaufen. Grund sei die Corona-Krise, in der Deals dieser Größe nicht zu einem angemessen Preis ablaufen könnten. 

  10. Nach Kritik am CEO: Vize-Chef Conrad Albert verlässt ProSiebenSat.1 schon Ende April

    Conrad Albert wird nach 15 Jahren bei ProSiebenSat.1 sein Vorstandsmandat Ende April niederlegen und das Unternehmen zu diesem Datum verlassen. Das bestätigte heute das Unternehmen in einer Pressemitteilung. Albert hatte zuvor in einem Interview indirekt P7S1-CEO Max Conze kritisiert.