1. Alarmstimmung bei Verlagen: Stark steigende Papierpreise beunruhigen Zeitungs- und Magazinhäuser

    Der Papiermarkt für Zeitungen und Zeitschriften dreht sich. Bislang bestimmten Überkapazitäten das Geschäft, jetzt ist Zeitungsdruckpapier knapp. Dies treibt seit Jahresbeginn die Papierpreise massiv in die Höhe und belastet schlagartig die Ertragslage der Zeitungs- und Magazinhäuser. Und ein Ende ist hier vorerst nicht in Sicht. Die Crux: Die Verlage haben aber nur wenig Spielraum, um sich aus dieser Kostenfalle zu befreien. Der BDZV und der Gütersloher Bertelsmann-Konzern warnen bereits vor der Marktentwicklung.

  2. VDZ-Zoff: Funke-Geschäftsführer Manfred Braun rudert in Sachen Print-Aufträge offenbar zurück

    Der Streit um die Nominierung von Stephan Holthoff-Pförtner zum neuen VDZ-Präsidenten schwelt weiter. Die Funke-Mediengruppe wollte Druckaufträge an den Gruner + Jahr-Mutterkonzern Bertelsmann überprüfen. Jetzt rudert der Funke-Geschäftsführer Manfred Braun offenbar zurück. Doch Funke hat mit seinem Vorgehen dem VDZ-Präsidenten schwer geschadet.

  3. Prinovis konnte Magazin nicht halten: Spiegel wechselt Druckerei

    Weil der Spiegel auf das Offset-Druckverfahren umsteigen will, wird das Nachrichtenmagazin zukünftig von Mohn Media in Gütersloh und Stark Druck in Pforzheim aufs Papier gebracht. Der Spiegel-Verlag bestätigt damit eine Meldung, dass der Vertrag mit dem Bertelsmann-Springer-Joint-Venture Prinovis nicht verlängert wird.

  4. Prinovis verliert Auftrag: Spiegel sucht neue Druckerei

    Das Nachrichtenmagazin Der Spiegel ist offenbar auf der Suche nach einer neuen Druckerei. Wie das Handelsblatt in seiner Dienstagsausgabe berichtet, soll der aktuelle Vertrag mit dem Bertelsmann-Springer-Joint-Venture Prinovis nicht verlängert werden.