1. Von Äpfeln und Birnen

    Zur Zeit schießen Podcast-Plattformen nur so aus dem Boden – von lokalen wie von internationalen Anbietern. Nicht nur der Content, auch ihre Geschäftsmodelle werden kreativer

  2. Abo-Geschäft bringt Spotify bisher gut durch Corona-Krise

    Spotify hat die Zahlen für das 1. Quartal 2020 veröffentlicht: Derzeit habe der Streamingdienst 130 Millionen Abo-Kunden, teilte das schwedische Unternehmen mit. Das Werbegeschäfts in der Gratis-Version schwächte sich aber deutlich ab.

  3. Podcast-App Podimo startet Premium-Modell mit über 50 exklusiven Formaten

    Die Podcast-App Podimo startet heute ihre Premium-Mitgliedschaft für Podcasts mit über 50 exklusiven Formaten. Nach eigenen Anbieter ist Podimo damit größter Anbieter von exklusiven Podcasts in Deutschland. Der Zugang kostet 4,99 Euro pro Monat.

  4. Spotify startet datengesteuerte Podcast-Werbung in Deutschland

    Schon seit Beginn des Jahres testet Spotify datengesteuerte Podcast-Werbung mit Hilfe einer Technik namens Streaming Ad Insertion (SAI) in den USA. Jetzt wird der Test auf Deutschland ausgeweitet. Einer der ersten Kunden ist Linkedin.

  5. Spotify gewinnt als Podcast-Plattform in Deutschland deutlich an Relevanz

    Das Podcast-Netzwerk zebra-audio.net und der Podcast-Hosting-Anbieter Podigee haben Nutzerdaten des Jahres 2019 für über 6.000 Audio-Formate ausgewertet. Die Ergebnisse sind sehr aufschlussreich.

  6. Podcastnutzung in Deutschland: Werbung als favorisiertes Finanzierungsmodell

    Die Marketingberatung Simon-Kucher & Partners hat eine Studie zur Podcast-Nutzung in Deutschland erstellt. 54% der Befragten gaben dabei an, Podcasts zu hören. Werbung wird von den meisten Nutzern gegenüber Bezahl-Angeboten favorisiert.

  7. Neue Podcast-Plattform Julep will Werbungtreibende und Produzenten zusammenbringen

    Mit Julep geht eine neue Plattform für Podcaster und Werbetreibende an den Start. Als Aggregationsplattform will Julep Angebot und Nachfrage in der Podcast-Vermarkung zusammenbringen. Das Unternehmen will auch eigene Podcasts produzieren.

  8. Bye, bye Podcast-Hype? Es gibt erste Anzeichen für eine Abkühlung beim Audio-Boom

    Während der Podcast-Boom hierzulande ungebrochen anhält, meldet „Digiday“ für den US-Markt erste Anzeichen einer Abkühlung. Einige namhafte Medien hätten die Frequenz von Podcasts reduziert, bzw. einige Shows sogar abgesetzt oder pausiert. Bei immer mehr Podcasts fällt der Aufbau von Reichweite und Vermarktung zusehends schwer.

  9. Es gibt sie noch, die Print-Erfolgsgeschichten – man muss nur abseits der großen Verlage danach suchen

    Der „Guardian“ bringt es fertig, ein Stück über die Deutsche Welle zu schreiben, in dem nichts wirklich falsch ist, das aber trotzdem ein falsches Bild zeichnet. Kleine Magazine feiern große Erfolge, Einhorn-Auswürfe sind der neue Kinderzimmer-Trend und nicht jede TV-Show braucht unbedingt einen Podcast. Die MEEDIA-Wochenrückblick-Kolumne.

  10. Medien-Woche: der große Podcast-Medien-Jahresrückblick

    In der letzten Sendung für 2019 lassen Stefan Winterbauer (Meedia) und Christian Meier (Welt) das Medienjahr noch einmal Revue passieren. Es geht um große Trends und kleine Ärgernisse. Berliner Neu-Verleger, Twitter-Hass, Streaming-Wars und vieles mehr.