1. Nach Integration in Firefox: Wie Pocket zum relevanten Traffic-Kanal für News-Plattformen wird

    Angesichts sinkender Reichweiten bei Facebook und der Abhängigkeit gegenüber weniger großer Plattformen, versuchen Redaktionen ihre Distribution breiter aufzustellen. Dabei fallen immer wieder Traffic-Quellen auf, die zuvor keine Rolle gespielt haben – wie Pocket, über den einige Publisher vereinzelt Traffic-Peaks verzeichnen, andere den Aggregatoren aber bereits fest im Blick haben. MEEDIA erklärt, was dahinter steckt.

  2. Springer investiert zusammen mit Google in US-App Pocket

    Springer verfolgt weiter unbeirrt seine Strategie und investiert in neue und innovative US-Startups, die sich im weitesten Sinne mit Journalismus beschäftigen. Nach den Beteiligungen bei A Plus oder dem Business Insider, steigen die Berliner nun bei Readitlater ein. Wichtigstes Produkt des Starups ist die App Pocket.