1. Sixt stellt eigenes Carsharing-Modell vor – und teilt gegen BMW aus

    Vor einem Jahr hat sich BMW beim Carsharing von Sixt getrennt und sich mit dem neuen Partner Daimler zusammengetan. Jetzt startet der Autovermieter sein eigenes, umfassendes Moblitiäts-Modell – und teilt Seitenhiebe gegen den Ex-Partner aus.

  2. Journalismus-Plattform Storyhunter: das Airbnb für Medienmacher

    Wie finden freie Journalisten ihre Auftraggeber und andersherum? Eine Antwort darauf ist Storyhunter: Das New Yorker Startup bringt Freelancer und Medienhäuser zusammen, koordiniert sowohl die Vermittlung als auch die Bezahlung – und funktioniert dabei ähnlich wie der Online-Wohnungs-Marktplatz Airbnb.

  3. Instant Articles: Facebook überlässt Medien-Unternehmen Werbe-Erlöse

    Mit der Funktion „Instant Articles“ können Nutzer künftig Medien-Inhalte in voller Länge direkt auf Facebook konsumieren. Medienhäuser erhoffen sich davon höhere Reichweiten und Werbeeinnahmen, Facebook eine höhere Verweildauer. Facebook überlässt Medienanbietern „großzügig“ die kompletten Werbe-Einnahmen – falls diese die Werbung selbst akquiriert haben.

  4. Wenn 140 Zeichen nicht genug sind: Medium.com als Sprachrohr für Meinungsmacher

    Die 140 Zeichen auf Twitter sind oft zu kurz – aber nicht jeder hat ein eigenes Blog, um seine Meinung kundzutun. Medium.com ist hier die perfekte Lösung: eine Plattform für alle, die etwas zu sagen haben. Die Seite, die von den Twitter-Gründern ins Leben gerufen wurde, gibt es schon seit fast drei Jahren. In jüngster Zeit nimmt Medium.com richtig Fahrt auf, es häufen sich in den sozialen Netzwerken Beiträge, die dort publiziert wurden. MEEDIA erklärt, was so besonders ist an Medium.com.