1. Angriff im Hörfunkmarkt: Ehemalige dapd-Inhaber Löw und Ende wollen ins Digitalradio einsteigen

    Im Rennen um das zweite DAB plus Multiplex bahnt sich ein harter Bieterwettkampf an. Zu den Interessenten gehören die Freenet-Tochter Media Broadcast, der Leipziger Immobilienmanager Steffen Göpel, die Absolut Radio-Gruppe sowie zwei alte Bekannte im deutschen Mediengeschäft: Peter Löw, ehemals Inhaber der später in die Insolvenz gegangenen Berliner Nachrichtenagentur DAPD sowie Ulrich Ende, früherer Geschäftsführer des Nachrichtensenders N 24.

  2. Ex-dapd-Chef Peter Löw will Handelsblatt-Redakteure ins Gefängnis bringen

    Nach mehreren erfolglosen Versuchen, die Berichterstattung über seine Aktiengeschäfte durch einstweilige Verfügungen stoppen zu lassen, will Ex-dapd-Chef Peter Löw nun die Handelsblatt-Investigativ-Redakteure Sönke Iwersen und Jan Keuchel sowie den ehemaligen Unternehmensressortleiter Wolfgang Reuter per Privatklage ins Gefängnis bringen.