1. „Rums“ erreicht 900 zahlende Leser

    Das unabhängige Lokal-Medium „Rums“ („Rund um Münster“) hat erste Zahlen vorgelegt. Demnach konnten 900 zahlende Leser gewonnen werden.

  2. Pro und Contra zu Paywalls in Corona-Zeiten: Geschäft mit der Angst oder legitime Einnahmequelle?

    Nachrichtenseiten registrieren in diesen Tagen steigende Zugriffszahlen, weil die Bürgerinnen und Bürger die aktuellen Entwicklungen rund um das Coronavirus intensiv verfolgen. Dass Medienmarken einige Inhalte weiterhin hinter ihre Paywall packen, stößt teilweise auf Kritik. Ist dieses Vorgehen legitim oder nicht? Ein Pro & Contra.

  3. Bringen Sie Ihre Print-Produkte ganz einfach und sicher ins Web und in die Apps – mit iApps Technologies

    Kosten- und Konkurrenzdruck nehmen in der heutigen Medienlandschaft weiter zu. Mit der universell verwendbaren Plattform p4p™ hat iApps Technologies eine Technologie entwickelt, mit der ein gesichertes und rasches Publishing von ePrint-Produkten im Web und auf mobilen Endgeräten möglich ist.

  4. Kostenlos für eine Stunde: Madsack führt Time-Wall und Nachrichten-Flatrate für Regionaltitel ein

    Die Madsack-Gruppe erweitert ihre Digitalstrategie und führt ein in Deutschland neuartiges Abomodell ein. Im Rahmen einer Nachrichten-Flatrate für 2,49 Euro pro Woche können Nutzer Plus-Inhalte der jeweiligen Regionaltitel des Verlags lesen. Das Besondere: In der ersten Stunde nach Veröffentlichung sind die Artikel noch frei zugänglich.

  5. Publisher aufgepasst! Googles Chrome-Update macht Metered-Paywalls das Leben schwerer

    Schon mal was von sogenannten „Inkognito“-Detektiven gehört? Wer mit Paywalls arbeitet, ganz bestimmt. Denn bislang war es Publishern möglich, jene Nutzer herauszufiltern, die mit dem Inkognitomodus im Chrome-Browser versuchten, eine Paywall zu umgehen. Damit macht Google nun bald Schluss.

  6. Neue Tools vorgestellt: Das müssen Publisher über Facebooks Digitalabo-Offensive wissen

    Facebook will Publisher enger an die Plattform binden: So hat das Unternehmen am Dienstag eine Reihe neuer Tools vorgestellt, mit denen Medienhäuser die Nutzer auf der Plattform zu zahlenden Digitalabonnenten konvertieren können.

  7. Paywall im Rheinland: Dumont führt Bezahlschranke für Ksta und Rundschau ein

    Das Medienhaus DuMont führt bei seinen Titeln Kölner Stadt-Anzeiger (Ksta) und Kölnische Rundschau eine Paywall ein. Die Verantwortlichen haben sich für ein Freemium-Modell entschieden, bei dem es neben den künftig kostenpflichtigen Inhalten weiterhin freie Beiträge für den Leser gibt.

  8. Radikaler Strategiewechsel: Digitales Wirtschaftsportal Quartz setzt nun auch auf Paid Content

    Vor rund sieben Jahren ist Quartz an den Start gegangen. Nun haben die Verantwortlichen angekündigt, erstmals eine Paywall einzuführen. Per Mitgliedschaft bekommen die Leser künftig für 14,99 US-Dollar monatlich exklusive Inhalte.

  9. Analyse zu Paywalls: So viel zahlen deutsche Nutzer im Durchschnitt für digitale News-Inhalte

    Sinkende Werbeeinnahmen sorgen für wirtschaftlichen Druck im Journalismus. Neue Erlösquellen sind für Nachrichtenorganisationen daher unerlässlich. Ein Mittel: Paid Content. Wie es mit der Verbreitung aussieht und welche Unterschiede in Europa aber auch den USA zu finden sind, haben sich Medienwissenschaftler in einer Studie angesehen. Die wichtigsten Ergebnisse im Überblick.