1. Fünf Gründe, warum Digital-Kioske (noch) nicht funktionieren

    Online-Kioske galten und gelten als smarte Möglichkeit für Verlage, ihre Zeitungen und Zeitschriften digital zweitzuverwerten. Blendle und Readly, iTunes und iKiosk buhlen um die Gunst der Digital-Leser. Aber Verlage sollten ihre Hoffnungen nicht zu hoch hängen. Es gibt gute Gründe, warum Digital-Kioske auf Dauer nicht funktionieren dürften.

  2. Telekom macht Kiosk PagePlace dicht

    In einer Information an die Nutzer der Plattform, über die ursprünglich vor allem digitale Zeitschriften verkauft werden sollten, werden diese aufgefordert, zu einem der Partner wie Weltbild.de und Buch.de zu wechseln. Die Telekom will aber Teil der Tolino-Lesegerät Allianz bleiben. Der damalige Telekom-Chef Obermann hatte PagePlace einst zur Chefsache erklärt.