1. Nach Özil-Rücktritt: Twitter-Nutzer teilen unter #MeTwo ihre Rassismus-Erfahrungen im Alltag

    Mesut Özil hat nach seinem Rücktritt aus der Fußball-Nationalmannschaft eine Rassismus-Debatte in Deutschland losgetreten – die nun auch im Netz ein Zuhause findet: Unter dem Schlagwort #MeTwo teilen Twitter-Nutzer ihre Erfahrungen mit Vorurteilen in Deutschland. Sie machen auf den immer noch vorhandenen Alltagsrassismus hierzulande aufmerksam.

  2. Titanic-Mann Hürtgen macht Twitter-Witz zu Özil – aber diesmal fällt kaum jemand drauf rein

    Mesut Özil spendet sein Weltmeistertrikot an die Erdogan-Partei AKP? Von wegen: Dahinter steckt – mal wieder – Titanic-Redakteur Moritz Hürtgen. Im Juni verkündete Hürtgen als Twitter-Account „HR Tagesgeschehen“ das Ende der Fraktionsgemeinschaft von CDU und CSU, jetzt zog er als „Hürriyet Global News“ seine (offensichtlichen) Kreise. Bild-Chef Julian Reichelt freut sich, dass er den Scherz rechtzeitig erkannt hat.