1. Interview-Abbrüche und Strafanzeige gegen Spiegel-Reporterin: Weidels durchsichtige Fehde gegen die Medien

    Am Dienstag stürmte Alice Weidel scheinbar empört aus der ZDF-Sendung „Wie geht’s, Deutschland?“. Tatsächlich war ihr öffentlichkeitswirksamer Abgang nicht das erste Interview, das sie beleidigt abbrach. Bereits am Freitag davor ließ sie kurzerhand einen Reporter der Oberhessischen Presse verschnupft stehen. Jetzt wird bekannt, dass die AfD-Spitzenkandidatin Strafanzeige gegen eine Spiegel-Journalistin erstattet hat – eine Kampagne mit System?

  2. IVW-Analyse: die Auflagen der 82 größten deutschen Regionalzeitungen

    MEEDIA erweitert die traditionelle IVW-Analyse der Regional- und Lokalzeitungsauflagen erneut. Ab sofort zeigen wir alle Titel mit mindestens 50.000 Abos und/oder Einzelverkäufen – insgesamt 82 Blätter. Die großen Verlierer im jüngsten Quartal kommen vor allem aus Berlin, Hamburg und Köln. Echte Gewinner gibt es immerhin auch zwei.

  3. Madsack verkauft Beteiligung an hessischer Tageszeitung

    Die Madsack Mediengruppe zieht sich aus Hessen zurück. Wie die Nachrichtenagentur dpa vermeldet, hat der Konzern seine Beteiligung an der Tageszeitung Oberhessische Presse verkauft, die damit wieder eigenständig agiert. Madsack plane zudem, sich von weiteren Presseerzeugnissen in Hessen zu trennen.