1. Rund 8 Mio. sahen den Murot-„Tatort“, haushoher Sieg im jungen Publikum gegen „The Voice“ und „Spider-Man“

    An die ganz großen „Tatort“-Erfolge kommt der hessische Ermittler Murot (Ulrich Tukur) zwar traditionell nicht heran, schlecht sind seine Zahlen aber auch nicht: 7,98 Mio. sahen am Sonntagabend zu, der Marktanteil lag bei 23,0%. Bei den 14- bis 49-Jährigen erreichte der ARD-Krimi mit 2,27 Mio. 20,0% und besiegte die Top-Programme der Privaten deutlich. Enttäuschend verlief RTLs Free-TV-Premiere von „Spider-Man: Homecoming“.

  2. Feiertag für RTL: Estland-Deutschland-Zahlen über denen vom Hinspiel, Formel-1-Quoten über denen des Vorjahres

    Erfolgreicher Sonntag für RTL: U.a. mit starken Zahlen für den Fußball und die Formel 1 hat der Sender einen Tages-Marktanteil von 13,6% erzielt und gewann den Sonntag klar vor dem Ersten und dem ZDF. Den Fußball sahen am Abend in der zweiten Halbzeit 8,56 Mio. Fans, die Formel 1 kam morgens um 7.15 Uhr immerhin auf 2,03 Mio. Zuschauer.

  3. „Star Wars“ blass: „Rogue One“-Free-TV-Premiere chancenlos gegen starken „Polizeiruf“ und „The Voice“

    Die Free-TV-Premiere von „Rogue One: A Star Wars Story“ bescherte ProSieben am Sonntagabend keine sensationellen Quoten. Mit 1,26 Mio. 14- bis 49-Jährigen gab es einen Marktanteil von 12,6% – zu wenig, um gegen den „Polizeiruf 110“ und „The Voice of Germany“ anzukommen. Im Gesamtpublikum holte der ARD-Krimi sogar die besten „Polizeiruf“-Zahlen seit Jahren.

  4. Der Sonntagabend im TV: „Tatort“ siegt souverän, ZDF schwächelt mit „Cecelia Ahern“, „The Voice“ gewinnt Zuschauer

    Auch an diesem Sonntag gewann der „Tatort“ wieder souverän den Fernsehtag. 8,23 Mio. sahen den neuesten Fall aus Stuttgart, „Hüter der Schwelle“, der Marktanteil lag bei 24,3%. Überhaupt keine Chance hatte das ZDF, das mit einem neuen „Cecelia Ahern“-Film auf 2,78 Mio. und 8,2% stürzte – ein ungewöhnlich schwacher ZDF-Marktanteil für den Sonntagabend. Aufwärts ging es hingegen wieder für „The Voice of Germany“, das um 20.15 Uhr auch vor dem ZDF landete.

  5. „Tatort“ holt starke Quoten bei Jung und Alt – und drückt „The Voice of Germany“ nach unten

    Starke Zahlen für Christian Ulmen und Nora Tschirner: Ihr neuester „Tatort: Die harte Kern“ lief bei 8,53 Mio. Menschen (25,5%), darunter 2,47 Mio. 14- bis 49-Jährige (22,5%). Insbesondere im jungen Publikum sind das deutlich überdurchschnittliche Zahlen. Darunter gelitten hat u.a. „The Voice of Germany“, das bei Sat.1 erneut unter dem Vorjahr blieb und auch im Vergleich zur Vorwoche klar verloren hat.

  6. Neue Ermittler aus München starten klar unter „Polizeiruf“-Normalniveau und verlieren im jungen Publikum gegen Sat.1 und RTL

    Der Neugier-Faktor auf die neue „Polizeiruf 110“-Kommissarin Elisabeth Eyckhoff (Verena Altenberger) war offenbar nicht groß genug: Mit 5,93 Mio. Zuschauern und 18,7% gab es deutlich unterdurchschnittliche Zahlen für das Debüt. Den Tagessieg holte sich der ARD-Krimi dennoch – im Gegensatz zum jungen Publikum, wo sowohl „The Voice of Germany“, als auch eine Film-Wiederholung auf RTL den „Polizeiruf“ schlugen.

  7. Lena Odenthal siegt mit unterdurchschnittlichen „Tatort“-Zahlen, Formel 1 deutlich über Vorjahr

    Den Tagessieg bei Jung und Alt holte sich der „Tatort“ zwar, doch die 7,74 Mio. Gesamt-Zuschauer und 23,4% sind ein klar unterdurchschnittliches Ergebnis für den neuesten Fall aus Ludwigshafen. Deutlich überdurchschnittlich lief es am Nachmittag hingegen für die Formel 1, die bei RTL 5,26 Mio. (32,3%) einschalteten. ProSieben punktete am Abend zudem mit den „Pirates of the Caribbean“.

  8. „Ich bin ein Star“ verliert in 24 Stunden 1,42 Mio. Zuschauer, „Tatort“ siegt bei Jung und Alt, „Trucker Babes“ werden zum großen kabel-eins-Hit

    Nach dem Staffel-Hoch am Samstag folgt ein Absturz: „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus“ sahen am Sonntag nur noch 4,75 Mio. Leute – der schwächste Wert am zweiten Sonntag einer Staffel seit 2004. Den Tagessieg holte sich unterdessen der „Tatort“ mit 9,22 Mio. Zuschauern. Auch bei den 14- bis 49-Jährigen gewann der ARD-Krimi den Tag. Immer stärker läuft es unterdessen für die kabel-eins-Doku-Soap „Trucker Babes“.

  9. ORF-„Tatort“ knackt die 10-Mio.-Marke, „Ich bin ein Star“ fällt bei 14-49 auf Alltime-Zuschauer-Minusrekord

    Grandioser Erfolg für die österreichischen „Tatort“-Ermittler Eisner und Fellner: Zum zweiten Mal überhaupt knackten sie 10-Mio.-Marke, gewannen sogar bei den 14- bis 49-Jährigen vor RTLs „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus“. Für den RTL-Dschungel lief es am Sonntag im jungen Publikum sogar so schwach wie nie zuvor.

  10. 1,11 Mio. Zuschauer weniger als 2018: RTL-Dschungel auf 11-Jahres-Tiefstniveau, Handball-WM holt den Tagessieg

    Für „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus“ weisen die Quoten des zweiten Tages schon in eine bedenkliche Richtung. Blieben die Zuschauerzahlen in den vergangenen Jahren zwischen Tag 1 und 2 weitgehend stabil, ging es diesmal um 780.000 nach unten. Im Vergleich zum zweiten Tag vor einem Jahr verlor die Show sogar 1,11 Mio. Seher. Den Tagessieg holte sich stattdessen die Handball-WM – mit grandiosen 7,92 Mio. Fans und 31,7%.