1. Bis zur Saison 2022/23: ProSieben zeigt drei weitere Jahre NFL

    ProSieben und die NFL-Übertragungen sind eine Erfolgsgeschichte: Allein das diesjährige Endspiel, der Super Bowl, hatten in der Nacht zum Montag durchschnittlich 1,8 Millionen Menschen gesehen. Nun berichtet die dpa über Details der Übertragungsrechte.

  2. Super Bowl holte um 3 Uhr morgens mehr 14- bis 49-jährige Zuschauer als sämtliche Prime-Time-Programme des Montags

    Der große Erfolg des Super Bowls 2020 wurde für ProSieben nach 3 Uhr morgens noch größer. Wie die am Dienstag veröffentlichten Zahlen für die Zeit von 3 Uhr bis zum Schluss um 4.10 Uhr zeigen, erzielte das Spiel im vierten Quarter sogar Marktanteile von über 62% bei den 14- bis 49-Jährigen und landete mit 1,20 Mio. 14- bis 49-Jährigen vor sämtlichen Prime-Time-Sendungen des Montags.

  3. Die MEEDIA-Quoten-Analyse ab sofort mit Sendungs-Top-20: „Tatort“ siegt, Super Bowl holt bis zu 55%

    Der Super Bowl war im deutschen Fernsehen offenbar noch erfolgreicher als 2019: 1,54 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen ab 0.35 Uhr das erste Quarter bei ProSieben, immer noch 1,19 Mio. zwischen 2.30 Uhr und 3 Uhr das dritte. Der Marktanteil lag hier bereits bei 55,1%. Den Tagessieg bei Jung und Alt holte sich aber der Dortmunder „Tatort“, insgesamt mit 8,27 Mio. Zuschauern.

  4. 8,79 Mio. Zuschauer: erneute Top-Quote für die „Polizeiruf 110“-Ermittler Bukow und König

    Die beiden Rostocker Ermittler Bukow und König haben sich inzwischen zum klar erfolgreichsten „Polizeiruf 110“-Team entwickelt: Mit 8,79 Mio. Zuschauern und einem Marktanteil von 24,5% gewannen sie den Sonntag auf „Tatort“-Niveau. Bei den 14- bis 49-Jährigen landete nur „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus“ vor dem Krimi, um 20.15 Uhr hatte aber auch RTL keine Chance gegen Das Erste.

  5. Zum ersten Mal seit einem Jahr: Ein „Tatort“ ohne Thiel und Boerne knackt die 10-Mio.-Marke

    Toller Erfolg für das Kölner „Tatort“-Team: Zum ersten Mal seit fast genau einem Jahr hat ein „Tatort“, der nicht aus Münster kam, die 10-Mio.-Zuschauer-Marke übersprungen. 10,59 Mio. sahen den Fall „Kein Mitleid, keine Gnade“ ab 20.15 Uhr im Ersten, der Marktanteil lag bei 29,9%. „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus“ lag später insgesamt auch an Tag 3 über den Vorjahreszahlen, kam aber auch im jungen Publikum nicht am „Tatort“ vorbei.

  6. Til Schweigers „Tatort“-Comeback siegt bei Jung und Alt – aber ohne den ganz großen Glanz

    Der erste Auftritt von Til Schweiger als Nick Tschiller seit dem Kino-Flop „Off Duty“ im Jahr 2016 war deutlich „tatortiger“ als die Filme der Jahre 2013 bis 2016. Das Publikum konnte sich mit „Tschill Out“ anfreunden, bescherte dem Krimi den klaren Tagessieg bei Jung und Alt und Marktanteile von mehr als 20%. Vergleichen mit dem „Tatort“-Normalniveau waren die 7,56 Mio. Zuschauer aber noch kein ganz großer Erfolg.

  7. „The Voice Senior“ endet als großer Flop, das ZDF holt mit „Weihnachten im Schnee“ die beste Sonntagabend-Zahl seit April

    Die Sat.1-Show „The Voice Senior“ hat sich 2019 nicht für eine weitere Staffel empfohlen. Mit nur 500.000 14- bis 49-Jährigen und einem miserablen Marktanteil von 5,4% landete das Finale deutlich unter dem Sender-Normalniveau. Den Tagessieg holte sich bei Jung und Alt stattdessen der „Tatort“, starke Zahlen gab es auch für den ZDF-Film „Weihnachten im Schnee“.

  8. „Polizeiruf 110“ verliert (!) den Sonntagabend gegen „Frau Holles Garten“, Jauchs Jahresrückblick mit besten Zahlen seit fünf Jahren

    Ungewöhnlich spannender Dreikampf an der Spitze der Quoten-Charts. Dem „Polizeiruf 110“ aus München passierte etwas, dass ARD-Sonntagskrimis mit extremer Seltenheit passiert: Er verlor die Tageswertung. Gewonnen hat stattdessen der ZDF-Schmalz „Frau Holles Garten“ – mit 5,19 Mio. zu 5,03 Mio. Zuschauern. Starke Quoten gab es auch für Günther Jauchs RTL-Jahresrückblick „Menschen, Bilder, Emotionen“ – bessere Marktanteile gab es zuletzt 2014.

  9. Über 9 Mio. sehen den „Tatort“, ProSiebens „Guardians of the Galaxy Vol. 2“ besiegt RTLs „Fast & Furious 8“

    Vier Film-Premieren bestimmten den TV-Abend der Deutschen am Sonntagabend. Der populärste Film des Quartetts war wieder einmal der „Tatort“: 9,14 Mio. Menschen sahen den neuesten Fall für die Ermittler Falke und Grosz. „Rosamunde Pilcher: Der magische Bus“ erreichte als Nummer 2 der Prime Time immerhin 4,68 Mio. Leute. Auch im jungen Publikum gewann der „Tatort“, dahinter folgt ProSiebens „Guardians of the Galaxy Vol. 2“ vor RTLs „Fast & Furious 8“.

  10. „The Voice of Germany“ endet besser als 2018, kommt aber erneut nicht an die Erfolgsjahre 2011 bis 2017 heran

    Licht und Schatten beim „The Voice“-Finale 2019. Zwar lief es mit 1,21 Mio. 14- bis 49-Jährigen und 13,7% etwas besser als vor einem Jahr, doch an die Jahre 2011 bis 2017 kam es auch diesmal nicht heran. Und: Gegen den „Tatort“, der mehr als doppelt so viele junge Zuschauer erreichte, hatte „The Voice“ keine Chance. Im Gesamtpublikum erreichte der ARD-Krimi 8,55 Mio. Leute.