1. Bei der ZDF #Mauerspecht-Aktion blieb die virtuelle Mauer größtenteils stehen

    Mit seiner #Mauerspecht-Aktion wollte das ZDF die Mauer noch einmal einreißen, allerdings virtuell. Für jeden Tweet oder jedes Posting mit dem Hashtag „#Mauerspecht“ machten Social-Web-Nutzer einen Teil der digitalen Wand platt. Zwei Wochen gab das ZDF Zeit. Das Ergebnis: Die Mauer steht immer noch. Das Projekt aber sei nicht gescheitert, erklärt das ZDF. Es sei nämlich alles genauso wie damals.

  2. Tweet down this Wall! ZDF startet Social-Media-Aktion #mauerspecht

    Zwei Wochen vor dem 25. Jahrestag des Mauerfalls gibt das ZDF den Startschuss zu seiner Social-Media-Aktion #mauerspecht. Ziel ist es, bis zum 09. November mit 160.000 Posts auf Twitter, Facebook und Instagram die Mauer virtuell erneut einzureißen.