1. Kein Aufbruch bei der ARD

    Den ARD-Anstalten drohen massive Einbußen bei den Beitragseinnahmen. Sie sollten ihre föderalen Strukturen aufbrechen, wenn sie nicht in die Kostenklemme geraten wollen. Sonst wird die ARD nicht zukunftsfähig.

  2. So wollen ARD und ZDF aus der Kostenklemme kommen

    Die öffentlichen-rechtlichen Sender stehen vor harten Zeiten. Wird der Rundfunkbeitrag nicht erhöht, verschärft sich die finanzielle Lage bei ARD und ZDF. Die Intendanten suchen nach Einsparungen, das Programm soll darunter aber nicht leiden.

  3. Martin Grasmück – Ein Radionarr wird SR-Intendant

    Der Nachfolger von Noch-Intendant Thomas Kleist ist gefunden. Sein Name: Martin Grasmück. Der stellvertretende Programmdirektor des SR setzte sich bei der Wahl am Dienstag gegen Armgard Müller-Adams und Rainald Becker durch.

  4. Rainald Becker – Ein TV-Mann mit klarer Kante

    Die Kandidaten für das Amt des SR-Intendanten stehen fest. Neben Armgard Müller-Adams und Martin Grasmück tritt auch ARD-Chefredakteur Rainald Becker an. Er traf zuletzt die Kanzlerin zum Gespräch – und hält mit seiner Meinung nicht hinter dem Berg.

  5. Armgard Müller-Adams – Eine Chefin mit neuen Ideen

    Die Kandidaten für das Amt des SR-Intendanten stehen fest. Neben Rainald Becker und Martin Grasmück tritt auch SR-Chefredakteurin Armgard Müller-Adams an. Sie kennt den SR bestens – und setzt auch auf innovative Ansätze.