1. Wochenrückblick: Wenn Claus Strunz gemeinsam mit Boris Palmer ein Buch präsentiert …

    Die Medien haben mehr als ein Hühnchen mit dem CDU-Vorsitzenden und Gottkanzler in spe, Friedrich Merz, zu rupfen. Aktuelle Kritikpunkte: Merz hält sich an Gesetze und fliegt in einem Flugzeug. Claus Strunz hat ein Buch geschrieben und es ist genau das, was man erwarten darf. Anke Schäferkordt verlässt das RTL und Markus Söder bekommt Schützenhilfe von Kai Diekmann. Die MEEDIA-Wochenrückblick-Kolumne.

  2. "SPD auf Platz 5 immerhin vor dem FC Bayern": So reagiert das Netz auf die historische Wahl-Klatsche für die Volksparteien in Bayern

    Historischer Denkzettel für die Volksparteien: Bei der Landtagswahl in Bayern musste die CSU den erwarteten Einbruch hinnehmen, während die SPD ein beispielloses Debakel erlebte und sogar in den einstelligen Prozentbereich abstürzte. Gewinner sind die Grünen, die Freien Wähler, die AfD und auch die FDP. In den sozialen Medien konzentrierten sich Beobachter vor allem auf das desaströse Abschneiden von CSU und SPD, das als Quittung für die Großen Koalitionen gewertet wird.

  3. Herzchen-Smileys vs. Bierzelt-Prosa: das Instagram-Duell Katharina Schulze gegen Markus Söder im Experten-Check

    Was macht einen guten Wahlkampf von Politikern aus? Sicher, sie können Plakate drucken lassen, Wahlspots drehen, und Volksfeste, Podiumsdiskussionen oder Bürgerdialoge besuchen. Neben der „Old School“ kristallisiert sich aber eine weitere PR-Disziplin heraus: Social Media. Doch damit tun sich viele Parlamentsprofis enorm schwer, wie aktuell der Check zweier Spitzenkräfte vor der Bayern-Wahl zeigt.

  4. Medien-Woche: Der Fall Maaßen – Satire und Politiker stehlen Medien die Reichweiten-Show

    In der aktuellen Ausgabe unseres wöchentlichen Podcasts „Die Medien-Woche“ sprechen Stefan Winterbauer (MEEDIA) und Christian Meier (WELT) über den Konflikt zwischen der Afd und dem Satiriker Schlecky Silberstein, es geht um die Causa Maaßen und die Medien, den Streit um das TV-Duell in Bayern und Nora Burgard-Arp erzählt etwas zu den neuen deutschen YouTube-Eigenproduktionen.

  5. "Wahlmanipulation" – Wie SPD und Freie Wähler mit dem TV-Duell in Bayern hadern

    Es ist eine Rolle, in der sich die SPD offenbar erst noch zurechtfinden muss: die Rolle einer kleinen Partei unter vielen. In Bayern findet das TV-Duell vor der Landtagswahl am 16. September zwischen CSU-Ministerpräsident Markus Söder und seinem Grünen-Herausforderer Ludwig Hartmann statt. SPD und Freie Wähler schäumen und sprechen von „Wahlmanipulation“.

  6. Nun doch: BR zeigt TV-Duell zur Bayern-Wahl zwischen Markus Söder und Grünen-Herausforderer Ludwig Hartmann

    Lange war unklar, ob der Bayerische Rundfunk ein TV-Duell zur anstehenden Landtagswahl in Bayern am 14. Oktober zeigt. Auf Grundlage einer aktuellen Infratest-Umfrage hat sich der BR nun doch entschieden, ein TV-Duell zu veranstalten. Duell-Partner von Söder wird dabei Ludwig Hartmann, eine Hälfte des Spitzenduos der Grünen.

  7. Bild meldet Web-TV-Duell zwischen Grünen-Kandidatin Schulze und Söder, doch der CSU-Mann weiß nichts davon

    Der Bayerische Rundfunk windet sich heftig, wenn es darum geht, ein TV-Duell zur Bayern-Wahl zu organisieren. Diesen Job hat nun die Bild übernommen – scheinbar. Nach einem Interview mit der profiliertesten CSU-Konkurrentin, der Grünen-Spitzenkandidatin Katharina Schulze, verkündet das Boulevard-Portal voller Stolz, dass sie “Ja zum BILD-TV-Duell mit Söder” gesagt habe. Was die Boulevard-Profis dabei verschweigen: MP Markus Söder will gar nicht.

  8. Wochenrückblick: ZDF-Frau Dunja Hayali wird die Nebentätigkeits-Debatte so schnell nicht los

    Beim Spiegel tauschen sie mal wieder die Chefredaktion aus. Die 11 Freunde nehmen Barbara Huckepack. Dunja Hayali wird die Nebentätigkeits-Debatte nicht los. Und die lieben Kollegen von der wuv klauen unsere schöne MEEDIA-Söder-Optik. Die Wochenrückblick-Kolumne.

  9. “Kein negative campaigning“: CSU steigt aus PR-Posse um “Söder macht`s” aus und schaltet alle Konter-Webseiten ab

    Der Konter mit DerEchteSöder.de und nataschakohnen.bayern hatte nicht wirklich getroffen, also zieht die CSU Konsequenzen und beendet den PR-Kleinkrieg mit der SPD – erst einmal einseitig. Das Wahlkampfteam schaltet dazu alle Kontra-URLs ab, mit denen die CSU auf den Werbe-Coup der Sozialdemokraten geantwortet hatten.

  10. “Offenkundig traut sich keiner das Amt des Ministerpräsidenten außer mir zu”: Bayern-TV-Duell könnte ausfallen, weil BR keinen Söder-Gegner findet

    In Bayern herrscht Wahlkampf, Ministerpräsident Markus Söder hat mit schlechten Umfragewerten zu kämpfen und doch scheint er unschlagbar – weil es keinen Gegner gibt. Zu diesem Ergebnis kommt jedenfalls der Bayerische Rundfunk. Weil der Sender noch auf der Suche nach einem ernsthaften Herausforderer ist, drücken sich die Verantwortlichen um die Ansetzung eines TV-Duells – so die offizielle Version. Söder selbst verkündete derweil schon einmal die Absage.