1. Die letzte Generation braucht Hilfe

    Ob in der Politik, Wirtschaft oder Religion – die zukünftigen Betroffenen sitzen nicht mit am Tisch, schreibt MEEDIA-Kolumnist Frank Dopheide. Er fordert, der Jugend mehr Mitbestimmung zu geben.

  2. Nielsen: fallende Werbeausgaben im Lebensmitteleinzelhandel

    Im September gaben laut Nielsen wieder etwas mehr Unternehmen Geld für Werbung aus als im August. Der Lebensmittelhandel reduzierte seine Aufwendungen hingegen nochmal deutlich. Die Werbung für Telekommunikationsgeräte erlebte mit einem Werbeplus von knapp 60 Prozent einen Aufschwung.

  3. Sky Deutschland

    Nielsen: Sky hat seine Werbeaufwendungen massiv erhöht

    Der Trend zur Sparsamkeit in Sachen Werbung hält bei rund der Hälfte aller Top 10 Unternehmen und der Top 30 Branchengruppen auch im August weiter an. Der Lebensmittelhandel reduzierte seine Ausgaben nochmals. Der Medienkonzern Sky Deutschland gab für Werbung hingegen deutlich mehr aus als im Vorjahr.

  4. Allianz Direct soll „modernen, klarer differenzierten“ Marken-Auftritt bekommen

    Nils Stamm ist Chief Marketing und Sales Officer bei Allianz Direct. Nach 100 Tagen im Amt zieht er bei MEEDIA eine erste Bilanz. Dabei geht es u.a. um die Emanzipation der Marke und die Dynamik der Versicherunsbranche. Unsere Rubrik: 5 Fragen nach 100 Tagen.

  5. YouGov: Marke Too good to go wird in Deutschland empfohlen, Toyota weltweit

    Gleich vier der zehn beliebtesten deutschen Marken des neusten YouGov-Markenrankings 2022 dienen dem Schutz von Ressourcen. Weltweit punkten vor allen Dingen große Technik-, Auto- und Sportmarken.

  6. Rewe überholt Edeka im Bruttowerbe-Ranking

    Während die Discounter Aldi und Lidl bisher weniger Geld in Werbung investierten als 2021, liegen Rewe und Edeka weiterhin im Plus. Insgesamt schafft es die Lebensmittelbranche noch nicht, die Bruttowerbeaufwendungen ins Plus zu drehen, die Differenz zum Vorjahr nimmt jedoch weiter ab.

  7. Kaufland übernimmt Platz 9 im Ranking nach Werbeaufwendungen

    Mehr Geld für Werbung gaben im Juni nur Ferrero, Edeka und das Unternehmen Kaufland aus – letzteres schaffte so den Einstieg in die Top Ten der deutschen Unternehmen nach Werbeaufwand. Bei den Produktgruppen profitieren weiterhin die pandemiebedingten Verlierer Reisen, Film und Fremdenverkehr.

  8. Aufmacher Twitter

    Twitter zeigt, wie Marken ihre Authentizität verspielen können

    Humor ist der Goldstandard für Social Media? Denkste. Eine aktuelle Studie von Twitter zeigt, dass User zunehmend gelangweilt sind von pseudo-lustigen Tweets der Marken. Die Analyse zeigt, wie gut die Menschen das System Marketing durchschauen.

  9. Angela Merkel in ihrem letzten Podcast als Kanzlerin

    Ikea weiß, was die Kanzlerin nach ihrer Amtszeit macht

    Nach 30 Jahren im Bundestag und 16 Jahren als Kanzlerin verabschiedet sich Angela Merkel aus der Politik. Ein Ereignis, das auch Marken nutzen, um auf sich aufmerksam zu machen. Ikea weiß schon, wonach der Kanzlerin der Sinn nach der Politik steht.

  10. Dora Osinde, Chief Creative Officer bei Granny, über die Figur des "Netflix-Prakti" und dessen Wert für die Marke

    „Der Netflix-Prakti ist ein deutsches Phänomen“

    Bis zu 30.000 Follower an einem Tag gewonnen, dazu zahlreiche Kommentare und ein großes Presse-Echo – der Prakti ist eine feste Größe in der Social-Klaviatur von Netflix. Was steckt hinter dem Phänomen? MEEDIA hat draüber mit Dora Osinde, CCO von der Agentur Granny gesprochen.