1. Markus Feldenkirchen wird politischer Spiegel-Korrespondent in Washington

    Markus Feldenkirchen ist ab Juli neuer Washington-Korrespondent des Nachrichtenmagazins Spiegel. Er ersetzt Marc Hujer, der nach vier Jahren in den USA ins Spiegel-Hauptstadtbüro wechselt. Feldenkirchen, zuletzt politischer Autor in Berlin, wird „klassischer Korrespondent“ im Spiegel-Auslandsressort, berichtet also über Politik und Gesellschaft.