1. Mediengruppe Dr. Haas: Florian Kranefuß folgt auf Björn Jansen als Sprecher der Geschäftsführung

    Florian Kranefuß, 53, seit 1. Januar Geschäftsführer der Mediengruppe Dr. Haas (u.a. „Mannheimer Morgen“), wird zum 1. Juli zum Sprecher der Geschäftsführung ernannt. Sein Vorgänger, Björn Jansen, 61, ging planmäßig Ende Juni in Ruhestand gehen.

  2. Mannheimer Morgen erweitert Führung: Funke-Chefreporter übernimmt Redaktionsleitung

    Der Mannheimer Morgen erweitert seine Chefredaktion: der derzeitige Chefredakteur Dirk Lübke bekommt Verstärkung aus der Hauptstadt und bildet künftig mit Karsten Kammholz eine Doppelspitze. Auch in der Leitung des Newsrooms gibt es Veränderungen.

  3. Frauke Petry vs. Mannheimer Morgen: Schusswaffen-Interview wird zum Fall für den Presserat

    Seit ihrem Interview mit dem Mannheimer Morgen, in dem Frauke Petry einen „Schusswaffengebrauch“ bei illegalen Grenzübertritten in den Raum stellte, hat die AfD-Chefin ein Problem. Schnell versuchte sie die eigenen Zitate wieder einzufangen, in dem sie der Tageszeitung unsaubere Arbeit unterstellte. Trotz eines klaren Dementis der Zeitung wird sich nun sogar der Presserat mit dem Thema befassen.

  4. Streit um Autorisierung: AfD-Chefin Petry zensiert entlarvendes Interview mit der Rhein-Zeitung

    AfD-Chefin Frauke Petry hat mit ihren Äußerungen über einen Waffengebrauch zur Sicherung der Grenzen Politik und Gesellschaft empört. Sie sei verkürzt wiedergegeben worden, kritisierte die Politikerin nach dem Interview mit dem Mannheimer Morgen. Dass dies offenbar nicht der Fall war, beweist nun die Rhein Zeitung und veröffentlicht gleichlautende Interviewpassagen.

  5. IVW-Analyse der Regionalzeitungen: keine Gewinner unter den 80 Top-Titeln, dramatische Zahlen in Berlin

    Auch im dritten Quartal ging es für die deutschen Lokal- und Regionalzeitungen in Sachen Verkaufszahlen ausnahmslos bergab. Keins der 80 Blätter mit den meisten Abos und Einzelverkäufen konnte sich verbessern. Am heftigsten sieht es in Berlin aus: mit Verlusten von 5,8% bis 7,9% für die fünf Zeitungen.

  6. Hetze gegen Flüchtlinge: Facebook gibt Fehler bei Löschung rassistischer Inhalte zu

    Deutschland hat nach einem Bericht des „Mannheimer Morgen“ Fehler bei der Löschung von rassistischen Inhalten eingeräumt. „Es ist bedauerlich, dass gelegentlich Fehler gemacht werden. Wir wissen, dass dies frustrierend sein kann“, zitierte die Zeitung einen Sprecher in ihrer Freitagsausgabe.

  7. „Posthume mediale Vergewaltigung“: Mannheimer Morgen macht Kreuzworträtsel über Sexualmordopfer

    Die baden-württembergische Regionalzeitung Mannheimer Morgen hat ein Kreuzworträtsel zu Kriminalfällen aus der Region gebaut. Vergangene Woche hat das Blatt eine Version veröffentlicht, das das Opfer eines Sexualmords zeigt und und zum Bestandteil des Kreuzworträtsels macht. Nach öffentlicher Kritik hat sich die Redaktion entschuldigt.

  8. Mannheimer Morgen: Dirk Lübke wird neuer Chefredakteur

    Seit dem 1.Januar 2015 ist Dirk Lübke der neue Chefredakteur des Mannheimer Morgen (MM) und tritt damit die Nachfolge des am 1. Dezember 2014 verstorbenen Horst Roth an. Der 54-Jährige Lübke war bis dahin Lokalchef und stellvertretender Chefredakteur in Mannheim.